FanDuel investiert Millionen in Pferderennbahn in Illinois

Veröffentlicht am: 17. November 2020, 03:05 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 17. November 2020, 03:05 Uhr.

Der US-amerikanische Glücksspiel-Anbieter FanDuel Group plant, mehrere Millionen USD in die Fairmount-Park-Pferderennbahn im US-Bundesstaat Illinois zu investieren. Dies hat das Unternehmen am Montag auf seiner Webseite bekannt gegeben.

Pferderennen
Die FanDuel Group will die Rennstrecke in Fairmount Park wiederbeleben. (pixabay.com, clarencealford)

Infolge der Investition soll die Rennstrecke in Collinsville [Seite auf Englisch] künftig den Namen des Unternehmens tragen und in FanDuel Sportsbook and Horse Racing umbenannt werden. Die Gruppe sei gemeinsam mit ihrer Tochtergesellschaft TVG schon lange im Pferdesport aktiv. Dies sei jedoch die erste Investition des Unternehmens in eine Rennstrecke.

Vorgesehen sei eine Modernisierung der 95 Jahre alten Anlage in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer William Stiritz and Associates, so die Gruppe. Außerdem sei die Eröffnung einer FanDuel-Sportsbook-Filiale geplant, die jedoch noch vom Illinois Gaming Board genehmigt werden müsse.

Matt King, CEO der FanDuel Group, freue sich auf das Projekt:

Wir freuen uns sehr, mit Fairmount Park zusammenzuarbeiten, um weiterhin qualitativ hochwertige Pferderennen und bald weitere Unterhaltung über unser Sportwetten-Angebot in die Region zu bringen. Fairmount ist ein Wahrzeichen des Bundesstaates, das wir modernisieren wollen, um innovative Technologie- und Unterhaltungsangebote bereitzustellen, die nur FanDuel bieten kann.

Belebung der lokalen Wirtschaft

Die Investition werde auch der lokalen Wirtschaft zugutekommen, so Melissa Helton, Geschäftsführerin von Fairmount Park. Die Partnerschaft sei ein wichtiger wirtschaftlicher Anstoß und schaffe Arbeitsplätze für die umliegenden Gemeinden.

Für die Wiederbelebung der Rennstrecke seien eine Reihe von Renn-Events geplant, darunter das St. Louis Derby. Dieses Traditionsrennen der Fairmount-Park-Rennstrecke war erstmalig im Jahr 1926, ein Jahr nach Eröffnung der Rennbahn, veranstaltet worden und hatte zuletzt im August 2006 stattgefunden. Von 1996 bis 2005 sei es aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten ausgesetzt worden. Auch nach 2006 habe sich die finanzielle Situation nicht verbessern können.

Für das kommende Jahr habe Fairmount Park die Genehmigung für 53 Renntage erhalten. Es bleibt nun abzuwarten, ob es dank der FanDuel-Investitionen gelingen wird, Fairmount-Park neues Leben einzuhauchen.