EuroMillions: Gewinner von 184 Mio. GBP meldet sich bei britischem Lotto-Betreiber

Veröffentlicht am: 12. May 2022, 02:11 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 12. May 2022, 02:12 Uhr.

Mit 184 Mio. GBP (rund 210 Mio. EUR) wurde gestern der höchste Einzelgewinn der britischen National Lottery aller Zeiten abgerufen. Nach der Ziehung am Dienstag stand schnell fest, dass das Glücksticket der Mehrstaatenlotterie EuroMillions in Vereinigten Königreich abgegeben worden war. Nun bestätigte Lotterie-Betreiber Camelot, dass sich der Glückspilz gemeldet habe.

Privatinsel mit Jet
Ein EuroMillions-Spieler aus Großbritannien kann sich schon mal auf ein Leben im Luxus vorbereiten (Quelle: unsplash.com/Shifaaz shamoon)

Gewinnanspruch wird geprüft

Die Zahlen 3, 25, 27, 28, 29 in Kombination mit den „Lucky Star“-Nummern 4 und 9 haben einen EuroMillions-Spieler oder eine Spielerin aus Großbritannien um genau 184.262.899,10 GBP reicher gemacht.

Zunächst hatte National-Lottery-Betreiber Camelot noch am Dienstag einen öffentlichen Aufruf gestartet, in dem er alle Teilnehmenden aufforderte, ihre Spielscheine zu prüfen.

EuroMillions ist eine europäische Mehrstaatenlotterie für Spieler aus Spanien, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, der Schweiz und Portugal. Das Spielprinzip ähnelt dem des deutschen Lotto 6aus49. Für den Hauptgewinn müssen fünf Richtige zwischen 1 und 50 sowie zwei „Lucky Star“-Nummern getroffen werden. Der bislang höchste EuroMillions-Jackpot betrug rund 220 Mio. EUR und ging 2021 an eine Frau in Frankreich.

Bereits kurz darauf habe sich der oder die mutmaßliche Glückliche bei dem Glücksspiel-Anbieter gemeldet. Der Anspruch auf den Rekordgewinn werde nun geprüft. Nach Abschluss des Verfahrens werde der Jackpot bei einem Treffen im Beisein eines Gewinner-Beraters des Unternehmens übergeben.

Ein lebensverändernder Gewinn

Andy Carter, der die Abteilung Gewinnerbetreuung Camelots leitet, erklärte dem britischen The Guardian [Seite auf Englisch] gegenüber:

Das ist eine unglaubliche Nachricht! (…) Wir konzentrieren uns jetzt darauf, den Losinhaber durch den Prozess zu begleiten und ihm dabei zu helfen, seinen wirklich lebensverändernden Rekordgewinn zu genießen.

Nach der Entgegennahme des Gewinns und der ersten Beratung könne der Neu-Millionär selbst entscheiden, ob er in die Öffentlichkeit gehen oder lieber anonym bleiben wolle. Camelot werde zudem weder Informationen dazu herausgeben, wo das Millionen-Los gekauft worden sei noch dazu, ob es sich um einen Einzelgewinner oder eine Tippgemeinschaft handele.

Risiko Millionengewinn

Die Vorsicht im Umgang mit dem Neu-Millionär kommt nicht von ungefähr. In der Vergangenheit machten auch in Großbritannien Fälle Schlagzeilen, in denen der Traum vom großen Geld sich später zum Alptraum wandelte. Deshalb, so führt Andy Carter aus, sei es wichtig, maßgeschneiderte Lösungen zu finden, insbesondere bei Großgewinnern [Video auf Englisch]:

Eines der prominentesten Beispiele dafür, dass ein guter Umgang mit plötzlichen Lotto-Glück nicht immer leicht ist, ist Callie Rogers. 2003 gewann die damals 16-Jährige rund 1,9 Mio. GBP im Lotto und wurde so zur jüngsten Millionengewinnerin Großbritanniens. Nach einer kurzen Zeit im Luxus folgte der Absturz, alles säuberlich dokumentiert von der britischen Yellow Press.

Zuletzt machte Rogers Ende vergangenen Jahres Schlagzeilen, als sie sich nach einem Autounfall vor Gericht verantworten musste. Medienberichten zufolge lebt die heute 33-Jährige von Soziallleistungen.

Mit dem Rekordgewinn von 184 Mio. GBP dürfte ein solches Schicksal dem aktuellen EuroMillions-Gewinner nur im Fall ebenfalls rekordmäßiger Fehlentscheidungen drohen. Als eine solche könnte sich unter Umständen ein Gang an die Öffentlichkeit entpuppen.