Eurojackpot geknackt: Spieler aus NRW gewinnt 73,7 Mio. Euro

Veröffentlicht am: 20. December 2021, 01:28 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 20. December 2021, 01:28 Uhr.

Über einen unverhofften Geldsegen kurz vor Weihnachten kann sich eine Spielerin oder ein Spieler aus Nordrhein-Westfalen freuen. Bei der Eurojackpot-Ziehung am Freitag ist in der Gewinnklasse 1 ein Betrag in Höhe von 73,7 Mio. Euro ausgeschüttet worden. Dies teilte WestLotto am Freitag in einer Presseerklärung mit.

Lottogerät, Eurojackpot
Eurojackpot: Spieler aus NRW gewinnt 73,7 Mio. Euro. (Bild: westlotto.de)

Der Tipp habe laut WestLotto 18,75 Euro gekostet. Die Gewinnzahlen lauten 6 – 8 – 16 – 44 – 50 und die beiden Eurozahlen 1 sowie 10. Nach Angaben des Lotterie-Betreibers sei noch nicht bekannt, wer der Gewinner oder die Gewinnerin sei, da der Tipp anonym abgegeben worden sei. Vermutlich stamme der Tipper aus dem Raum Dortmund.

WestLotto-Sprecher und Chairman der Eurojackpot-Kooperation Andreas Kötter kommentierte:

Herzlichen Glückwunsch an die Tipperin oder den Tipper aus dem Raum Dortmund. Diese besondere Bescherung kommt sicherlich passend zum Weihnachtsfest. Somit kann der neue Multi-Millionär die Präsente für Familie und Freunde in diesem Jahr ein wenig größer ausfallen lassen.

Weitere Großgewinne und Jackpot-Chancen an Heiligabend

Nicht nur der Tipper aus NRW dürfte sich über einen üppigen Geldsegen zur Weihnachtszeit gefreut haben. Eine vorgezogene Bescherung für fünf richtige Gewinnzahlen plus einer korrekten Eurozahl gab es auch für Spieler aus Niedersachsen, Norwegen, Kroatien und Dänemark. Sie sind nun um 714.788,90 Euro reicher.

Steuerfreier Geldsegen

Sowohl der Jackpot-Gewinner als auch die Spieler, denen die Gewinnklasse 2 eine sechsstellige Summe beschert hat, können den gesamten Betrag für sich behalten. In Deutschland müssen Spieler Gewinne, die sie durch das Glücksspiel generieren, nicht versteuern. Auch im Nachbarland Österreich sind Glücksspielgewinne steuerfrei. Weitere Länder, in denen Glücksspiel-Gewinner keine Steuern zahlen müssen, sind:

  • Australien
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Kanada
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Finnland
  • Ungarn
  • Italien
  • Luxemburg
  • Malta
  • Rumänien
  • Schweden
  • Großbritannien

Der Eurojackpot hat in diesem Jahr bereits 16-mal Jackpot-Gewinn ausgeschüttet. Ein Spieler aus Baden-Württemberg konnte sich im März über 63,6 Mio. Euro freuen. Der Rekordjackpot in Höhe von 90 Mio. Euro floss im August nach Finnland und Polen.

Die nächste Chance auf einen Millionengewinn gibt es bereits an Heiligabend. Bei der Eurojackpot-Ziehung am 24. Dezember werden in der Gewinnklasse 1 zehn Millionen Euro auf den Gewinner warten.