Eurojackpot-Lotterie: Baden-Württemberger gewinnt 63,6 Millionen Euro

Veröffentlicht am: 15. März 2021, 12:26 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 15. März 2021, 12:35 Uhr.

Ein Lottospieler aus Baden-Württemberg ist am Freitagabend zum Multi-Millionär geworden. Bei der Ziehung der Eurojackpot-Lotterie habe der Spieler aus dem Ortenaukreis insgesamt 63,6 Millionen Euro gewonnen. Dies gab Lotto Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung bekannt.

Eurojackpot Auslosung
Ein Baden-Württemberger hat den Eurojackpot geknackt. (Quelle: Eurojackpot by Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, licensed under CC BY-SA 4.0)

Es ist der zweithöchste Eurojackpot-Gewinn, der in Baden-Württemberg je erzielt wurde. Bereits im Jahre 2016 hatte ein Tipper aus dem Schwarzwald beim Eurojackpot 90 Millionen Euro gewonnen. Insgesamt sei der Gewinner vom Freitag der 100. Jackpot-Gewinner des Bundeslandes. Der größte Lotto-Jackpot beim Lotto 6 aus 49 wurde im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg ausgezahlt. Die Gewinnsumme lag bei 42,58 Millionen Euro.

Der Glückspilz habe die fünf Gewinnzahlen 6, 11, 18, 26 und 34 korrekt getippt. Die beiden Zusatzzahlen 5 und 8 hätten ebenfalls auf seinem Spielschein gestanden. Da der Tipp anonym in einer Annahmestelle abgegeben worden sei, müsse der frischgebackene Millionengewinner nun selbst tätig werden. Dazu sagte Lotto-Geschäftsführer Georg Wacker:

Schon wieder jubelt ein Glückspilz aus Baden-Württemberg über eine Rekordsumme (…). Er sollte jetzt nichts überstürzen und sich am besten direkt in der Stuttgarter Lotto-Zentrale melden.

Zeit, den Gewinnschein einzulösen, hat der Spieler genug. Noch bis zum 31. Dezember 2024 könne der Gewinn eingefordert werden.

Milliarden-Gewinner aus den USA bekannt

Der Gewinn aus Baden-Württemberg wird durch einen Milliarden-Gewinn bei der Mega-Millions-Lotterie in den USA in den Schatten gestellt. Bereits Ende Januar war der Jackpot in Höhe von 1,05 Mrd. US-Dollar geknackt worden.

Am vergangenen Freitag teilte die Michigan Lottery nun mit, wer die Gewinner des Milliarden-Tickets sind.

Entgegen den Medienspekulationen habe es sich bei den Spielern nicht um eine Tipp-Gemeinschaft aus Lehrern gehandelt. Der Gewinn gehe an den The Wolverine FLL Club, einen Lotto-Klub aus Oakland County. Das Team, das aus vier Tippern bestehe, habe sich den Gewinn auf einen Schlag auszahlen lassen. Nach dem Abzug der Steuern bliebe allerdings keine Milliarde mehr übrig.

Netto dürften sich die Gewinner noch über eine Auszahlung in Höhe von 557 Millionen US-Dollar freuen. Kurt Panouses, Sprecher des Klubs, erklärte in einem Statement, dass die Gewinner „bescheiden“ bleiben und einen Teil des Geldes spenden wollten.

Diese „Art von Geld“, so Panouses, werde Einfluss auf die kommenden Familien-Generationen der Klub-Mitglieder haben.