Escape-Rooms-Rätsel können jetzt auch digital gelöst werden

Veröffentlicht am: 18. April 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 17. April 2020, 04:42 Uhr.

Escape Games, auch unter dem Begriff Escape Rooms oder Exit Games bekannt, gehören in den meisten europäischen Städten zu beliebten Freizeitaktivitäten. Allerdings sind im Zuge der Covid-19-Pandemie derzeit auch die Escape Rooms geschlossen. Viele Betreiber haben sich daher dazu entschieden, die Spiele digital anzubieten.

Escape Game, Mystery Game
Viele Anbieter von Escape Rooms steigen angesichts der Schließungen während der Covid-19-Pandemie auf digitale Escape Games um. (Bild: Pixabay/Clockedin dk)

Die sonst in Bochum und Bremen besuchbaren LOCKED Escape Rooms beispielsweise bieten über die Webseite des Unternehmens derzeit digitale Escape Games, die für ein bis vier Spieler empfohlen sind.

Was sind Escape Rooms?

Ein Escape Room ist ein Raum, der realitätstreu nachgebaut ist und in dem Spieler innerhalb einer vorgeschriebenen Zeit gemeinsam verschiedene Rätsel lösen müssen, um den Raum als Gewinner verlassen zu können. Bei Escape Games ist neben logischem Denk- und Kombinationsvermögen auch Teamwork gefragt, weshalb die Spiele als soziale und kommunikationsfördernde Freizeitbeschäftigung gelten.

Die digitalen Escape Games können Familien einfach von zu Hause aus spielen oder die Spieler kommunizieren über Videokonferenz oder Telefon und begeben sich auf eines von fünf verschiedenen Abenteuern.

In ganz Europa beliebt

Nicht nur in Deutschland können sich Rätselfans gemeinsam online im Escape Room treffen, auch in Österreich steigen die Anbieter zunehmend auf Online-Angebote um, so zum Beispiel das Unternehmen „Exit the Room“ aus Graz. Gründer Gábor Rétfalvi erklärt:

„Mit dem Remote Escape Room bieten wir Freund_innen, Familien und Kolleg_innen sichere und wirklich unterhaltsame, gemeinschaftliche Aktivitäten von zu Hause aus an.“

Das einzige, was hierfür erforderlich sei, sei eine Internetverbindung und ein Computer mit Audio-Verbindung. Statt persönlich im Escape Room anwesend zu sein, geben die Spieler einem Mitarbeiter des Unternehmens Anweisungen und leiten ihn aus der Ferne an, den Raum zu erkunden und Rätsel aufzudecken. Hilfestellungen erhalten die Spieler dabei nicht, können aber ein gewisses Kontingent an Hinweisen nutzen.

Im schwer von der Coronavirus-Krise betroffenen Spanien haben sich einige Unternehmen zusammengeschlossen und ein kostenloses, digitales Escape-Event organisiert, um Kindern und Familien während des Ausgangsverbotes Abwechslung zu bieten. Vier Tage lang konnten die Spieler in dieser Woche an dem Spiel „Caso Secreto: #AventuraEnLaRed“ teilnehmen. Wem es gelungen ist, aus dem Spiel als Sieger hervorzugehen, hat einen Gutschein für den Besuch einer der realen Escape Rooms erhalten.

Diese können besucht werden, sobald die Ausgangssperre aufgehoben ist und die Escape Rooms wieder öffnen dürfen.