Mitarbeiter der Kindred-Group zu sicherem Glücksspiel in den USA geschult

Veröffentlicht am: 9. Oktober 2020, 12:09 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 9. Oktober 2020, 12:09 Uhr.

Das britische Beratungsunternehmen EPIC Risk Management wird die US-Mitarbeiter des schwedischen Glücksspielkonzerns Kindred Group zu den mit Glücksspiel verbundenen Risiken schulen. Wie EPIC [Seite auf Englisch] diese Woche bekannt gegeben hat, seien die beiden Unternehmen dazu kürzlich eine Kooperation eingegangen.

EPIC Risk Management schult Kindred-Mitarbeiter in den USA zu den Risiken von Glücksspiel. (pixabay.com, Skitterphoto)

Das Mitarbeiter-Training habe zum Ziel, die Teilnehmer über die Risiken von Glücksspiel aufzuklären. Die Trainingsprogramme von EPIC Risk Management seien auf jeden Kunden individuell zugeschnitten, so Mark Potter von EPIC. Diesen Ansatz habe EPIC bereits in 16 Ländern erfolgreich umgesetzt.

Nachhaltigkeit und Spielerschutz spielten dabei eine Schlüsselrolle, so Liv Biesemans von der Kindred Group. Die beiden Unternehmen planten daher, die Schulung und das Monitoring ihrer Mitarbeiter voranzutreiben, um ihren Kunden sicheres Glücksspiel zu ermöglichen, so Biesemans.

Die Zusammenarbeit folgt auf die jüngste Expansion des Beratungsunternehmens in den US-Markt. Im März ist EPIC dazu bereits eine Kooperation mit dem britischen Glücksspiel-Giganten GVC Holdings eingegangen.

Auch die Kindred Group plane im Laufe des nächsten Jahres weitere Vorstöße auf US-amerikanische Märkte. Zuletzt hat das Unternehmen im US-Bundesstaat Indiana Fuß gefasst. Als nächster Schritt stehe eine Expansion in die Bundestaaten Ohio und Illinois bevor.

Erfolgreiche Zusammenarbeit seit drei Jahren

Die aktuelle Kooperation zwischen den beiden Unternehmen sei nicht die erste dieser Art. Schon seit dem Jahr 2017 arbeiteten Kindred und EPIC gemeinsam daran, das Glücksspiel „sicherer und fairer“ zu gestalten.

Maris Catania, Leiterin der Abteilung für verantwortungsvolles Glücksspiel und Forschung bei Kindred, lobte die Zusammenarbeit der vergangenen drei Jahre:

Höhepunkte unserer Zusammenarbeit waren die umfassenden Schulungen zur Risikobewertung, die es unseren Mitarbeitern ermöglichten, die erheblichen Risiken, die Spielsucht mit sich bringen kann, besser zu verstehen und dann effektiv zu interagieren, sich auf die Emotionen der Kunden zu konzentrieren und in Gesprächen mit sensiblen Themen umzugehen.

Die Zusammenarbeit mit EPIC habe zu positiven Verhaltensänderungen in ihrem Unternehmen geführt, so Catania.