Enthauptung nach Casinobesuch: US-Amerikaner bekennt sich vor Gericht schuldig

Veröffentlicht am: 12. Februar 2020, 04:00 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 12. Februar 2020, 04:00 Uhr.

Im Oktober 2017 wurde der US-Amerikaner Myron Knight nach dem Besuch eines Casinos im Bundesstaat Montana brutal ermordet. Gestern erklärte sich einer der beiden Täter vor dem Yellowstone County District Court für schuldig. Jeffrey H. gab zu, sein Opfer enthauptet zu haben.

Mugshots Mordverdächtige Montana
Jeffrey H. (l.) gestand, sein Opfer gemeinsam mit Donald C. (r.) getötet zu haben (Quelle: Yellowstone County Detention Facility)

Spaziergänger finden Leiche

Am 15. November 2017 machten Passanten in einem Übergangslager für Obdachlose in Billings, Montana, einen grausigen Fund. Neben einem Trampelpfad entdeckten sie die enthauptete Leiche eines Mannes, der Kopf befand sich einige Meter weiter im Gebüsch.

Die Obduktion ergab, dass es sich bei dem Leichnam um den 41-jährigen Myron Knight handelte. Knights Spur hatte sich Wochen zuvor nach einem Besuch in seinem Stammcasino, dem Montana Lil’s in Billings, verloren.

Das Montana Lil’s Casino ist Teil des Franchise-Glücksspielzweiges der Town Pump-Kette (Seite auf Englisch). Das Unternehmen aus Montana befindet sich seit seiner Gründung im Jahr 1953 in den Händen der Kenneally Familie und betreibt neben seinen Casinos auch Tankstellen, Hotels und Läden, in denen Alkohol verkauft wird.

Am 27. Oktober 2017 hatte sich Knight über einen Gewinn von 120 US-Dollar freuen können. An dem Abend ebenfalls vor Ort befanden sich Donald C. und Jeffrey H. Ebenso wie Knight galten sie als Stammgäste des Automatencasinos. Aufnahmen der Überwachungskameras zeigen, wie die Männer die Lokalität zu dritt verlassen.

Bei Befragungen gaben die Angestellten an, das spätere Opfer sei beim Aufbruch besorgt gewesen. So habe Knight einem von ihnen seinen Gewinn zur Aufbewahrung überlassen, da er gefürchtet habe, von seinen Begleitern ausgeraubt zu werden.

Bei lebendigem Leibe enthauptet

Yellowstone County District Court
Der Fall wird vor dem Yellowstone County District Court verhandelt (Quelle:facebook.com/YCClerkofDistrictCourt)

Gemeinsam hatten sich die Männer in das Übergangslager, in dem H. und C. lebten, begeben und dort Crystal Meth konsumiert. Eine Zeugin beschrieb später, wie C. und H. versucht hätten, Knight auszurauben.

Darüber, dass dieser lediglich noch 6 USD bei sich gehabt habe, seien die Männer so in Rage geraten, dass sie ihn attackiert und schlussendlich enthauptet hätten. Die Obduktion hatte ergeben, dass Knight zum Zeitpunkt der Zerstückelung wahrscheinlich noch lebte.

Im Anschluss an die Tat sollen die Männer ihr Glücksspiel in einem weiteren Casino fortgesetzt haben.

Aufgrund der Zeugenaussagen waren die möglichen Täter schnell ausgemacht. Mit seinem Geständnis erfüllt H. die Voraussetzungen eines zuvor ausgehandelten Deals. Ihn erwartet eine Gefängnisstrafe von 50 Jahren.

Die Anklage gegen Donald C. wird in einem separaten Verfahren verhandelt.