Pleite wegen Corona: E-Sport-Organisation Euronics Gaming entlässt CS:GO-Team

Veröffentlicht am: 28. Mai 2020, 04:00 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 28. Mai 2020, 04:00 Uhr.

Die deutsche E-Sport-Organisation Euronics Gaming (ESG) hat am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, sich nach den Playoffs der ESL-Meisterschaft am kommenden Wochenende aus dem CS:GO-Segment zurückzuziehen.

Soldat, Logo
Euronics Gaming trennt sich von seinem CS:GO-Team: (Bild: Twitter Euronics Gaming)

Das Unternehmen Euronics Gaming, das mit Elektrogeräten handelt, sei durch die Corona-Pandemie hart getroffen worden. Daher sei es aufgrund der aktuellen Lage nicht mehr möglich, den Spielern die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Aus diesem Grunde habe sich Euronics entschieden, sich aus CS:GO zurückzuziehen, schrieb der CEO von Euronics Gaming, Stefan Rothaug, in einem Statement.

Rothaug sagte weiterhin:

Das ist nicht nur traurig und schade für uns, sondern auch für unser Team und die Spieler, die immer loyal und ehrlich waren und zielstrebig an einem Strang gezogen haben. […] Unser Team wird am kommenden Wochenende in der ESL-Meisterschaft noch unter unserem Banner spielen. Nach den ESLM Playoffs werden sich die Jungs dann auf die Suche nach einem neuen Zuhause machen.

Die Euronics-Teams League of Legends, Dota 2, FIFA und Clash of Clans werden weiterhin mit den Farben von Euronics antreten. Der Abschied von CS:GO sei nur auf Zeit, versprach das Unternehmen.

E-Sportler auf der Suche nach neuer Organisation

Die nun arbeitslosen Mitglieder des Teams sind auf der Suche nach einer neuen Organisation. Auf der ESL-Meisterschaft werden die sechs Gamer zum letzten Mal unter der Fahne von Euronics Gaming antreten.

Die ESL-Meisterschaft gilt als die Königsklasse des deutschen E-Sports. In zwei Saisons im Jahr duellieren sich die besten Spieler Deutschlands. Das Team von Euronics Gaming hat sich wie die Roster BIG, Sprout und ALTERNATE aTTaX einen Namen gemacht.

Im Jahre 2018 konnten sich die Euronics-Gamer jeweils den ersten Platz in der ESL-Meisterschaft und in der 99Damage-Liga erkämpfen. Euronics Gaming wird am kommenden Samstag in den Playoffs gegen das Team Sprout antreten und um den Einzug ins Finale kämpfen.

Die Corona-Krise hat nicht nur das CS:GO-Team von Euronics getroffen. Auch andere Organisationen mussten sich von ihren Rostern trennen. So musste Panthers Gaming im April sein CS:GO-Team auflösen.

Dieses fand aber kurz darauf mit cowana Gaming einen neuen Partner. Aufgrund der großen Erfolge des Euronics-Teams ist es recht wahrscheinlich, dass sie ebenso schnell eine neue Organisation finden werden.