EuroMillions-Rekord: Britisches Paar gewinnt 184 Mio. GBP

Veröffentlicht am: 20. May 2022, 11:13 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 20. May 2022, 12:21 Uhr.

Ein Ehepaar aus dem britischen Gloucester hat bei der EuroMillions-Lotterie 184.262.899,10 GBP (217.524.740,99 Euro) gewonnen. Dies sei der höchste Gewinn, der jemals bei dieser Lotterie vergeben worden sei, berichtete The Guardian [Seite auf Englisch] am Donnerstag.

Joe und Jess Thwaite, EuroMillions, Scheck
Joe und Jess Thwaite haben über 184 Mio. GBP bei den EuroMillions gewonnen. (Bild: youtube.com)

Das Nachrichtenportal stellte in seinem Artikel Joe und Jess Thwaite vor, die glücklichen Gewinner des Rekordbetrags. Damit wurde erneut die Diskussion darüber ausgelöst, ob es die richtige Entscheidung sei, derartige Nachrichten mit der Öffentlichkeit zu teilen.

106 Mio. Euro warten im Eurojackpot

Während der Rekordgewinn in Großbritannien bereits vergeben wurde, könnte sich heute ein neuer Rekord anbahnen. Derzeit liegen im Eurojackpot 106 Mio. Euro. Damit hat der Jackpot erstmalig einen dreistelligen Millionenbetrag erreicht. Das ist der höchste Betrag, der jemals in einer in Deutschland verfügbaren Lotterie ausgespielt wurde.

Die Freude mit Freunden und Familie teilen

Das Leben des 49-jährigen Nachrichtentechnikers Joe Thwaite und seiner 44 Jahre alten Frau Jess, die ein familiengeführtes Friseurunternehmen leitet, sollte sich am Morgen des 11. Mai schlagartig ändern, als Joe seine E-Mails auf seinem Handy checkte.

Wie Joe The Guardian gegenüber erzählte, habe er zunächst gedacht, es handele sich um einen Gewinn von einigen tausend Pfund. Er habe sich den Betrag genauer anschauen und die Ziffern zählen müssen. Als „surreal“ beschrieb er seine Gefühle, als ihm klar geworden sei, dass sie den Jackpot gewonnen hätten.

Sie hätten nicht genügend Zeit gehabt, um die nächsten Schritte zu planen. Doch sie hätten sich dafür entscheiden, ihren Reichtum mit ihren Freunden und der Familie zu teilen.

Ihre Entscheidung, mit ihrem Gewinn an die Öffentlichkeit zu gehen, begründete das Paar damit, dass sie nicht mit der Bürde leben wollten, dieses Geheimnis zu wahren. Den neuen Reichtum hätten sie mit ihrer Familie bei einem gemeinsamen Essen gefeiert.

Jess sagte:

Mein Vater spielte sein ganzes Leben lang die Nationallotterie und träumte ständig von einem Gewinn. Er hat uns immer gefragt, was wir tun würden, wenn wir gewinnen, wie wir das Geld ausgeben würden, wen wir beschenken würden. Es war ein häufiges Gespräch, und ich habe das Gefühl, dass er uns darauf vorbereitet hat.

Ein paar Träume erfüllen

Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder im Grundschulalter. Joe hat noch zwei weitere Kinder, die an der Universität studieren. Die Thwaites leben in einem renovierungsbedürftigen Haus in den Cotswolds, das sie erst vor einigen Monaten für 600.000 GBP gekauft hätten. Dort lebten sie mit vielen Tieren wie Ponys, Geckos, Hühner und Hunden.

Jess erklärte:

Wir wollen einfach diese Art von Lebensstil für unsere Kinder schaffen. Wir sind ganz unten, weil wir alles getan haben, um dieses Haus zu bekommen und unsere Ponys zu Hause zu haben, und das war unser Traum.

Sie hätten das Haus gekauft, als die Wirtschaft noch besser gewesen sei. Sie hätten aber dann den finanziellen Druck gespürt, den die Inflation von 9 % verursacht habe. Es gehe ihnen zwar nicht schlecht, aber die Krise habe ihr Leben beeinflusst.

Joe habe inzwischen seinen Job gekündigt. Was nun mit dem Haus geschehen werde, sei noch nicht entschieden, erklärten die Thwaites. Zwar hätten sie spontan einige Möbel gekauft, doch nun stünden zunächst Reisen auf dem Programm. Hawaii und eine Ranch in Texas seien die Favoriten.