Belgien: Kindred übernimmt Casino Blankenberge

Veröffentlicht am: 30. Oktober 2020, 11:48 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 30. Oktober 2020, 11:57 Uhr.

Der schwedische Glücksspiel-Konzern Kindred Group hat eine Vereinbarung mit der britischen Rank Group zur Übernahme des belgischen Casinos Blankenberge unterzeichnet. Wie Kindred am Donnerstag bekannt gegeben hat, solle das Casino für 25 Millionen GBP (rund 28 Millionen Euro) den Besitzer wechseln.

Casino Blankenberge
Das Casino Blankenberge wechselt den Eigentümer. (Flickr: „Blankenberge, (…)“ by Heribert Bechen, licensed under CC BY-SA 2.0)

Engagement in Belgien festigen

Für Kindred sei der Deal ein Zeichen für sein seit Jahren andauerndes Engagement auf dem belgischen Glücksspiel-Markt:

Die Übernahme verdeutlicht Kindreds langfristiges Engagement für den belgischen Markt und ermöglicht Kindred den direkten Zugang zu einer der neun Casino-Lizenzen, wodurch Kindred seinen belgischen Kunden weiterhin ein breites Angebot liefern kann.

Der Betreiber des Casinos Blankenberge [Seite auf Niederländisch] im gleichnamigen Küstenort, Blancas NV, sei bereits seit 2012 Partner von Kindreds Marke Unibet für den belgischen Online-Glücksspielmarkt. Gemäß der belgischen Gesetzgebung erfordere die Lizenz für den Betrieb von Online-Glücksspiel in Belgien eine Partnerschaft mit einem landbasierten Anbieter. Damit betrete die Kindred Group erstmalig den landbasierten Glücksspiel-Markt in Belgien.

Die Rank Group sei seit 1998 Eigentümer des Casinos und wolle sich von seinem einzigen Casino in Belgien trennen, da es nicht länger von strategischer Bedeutung für die Expansionspläne der Gruppe sei, so der CEO der Rank Group, John O’Reilly. Unter Führung der Rank Group habe das Casino von Juni 2019 bis Juni 2020 Umsätze in Höhe von 3 Millionen Euro erwirtschaftet.

Neben ihrem Engagement in Belgien war die Kindred Group zuletzt auf den US-amerikanischen Glücksspiel-Märkten aktiv. Zuletzt hat die Gruppe ihr Angebot in den US-Bundesstaaten New Jersey, Pennsylvania und Indiana auf den Markt gebracht. Im September hatte das Unternehmen weitere Vorstöße in Ohio und Illinois angekündigt.

Die Übernahme des Casino Blankenberge müsse nun noch von der britischen Glücksspiel-Aufsicht sowie vom Stadtrat Blankenberge abgesegnet werden. Sie solle im Laufe des vierten Quartals abgeschlossen werden. Das Casino habe zudem kürzlich den Betreibervertrag mit der Stadt verlängert. Dieser gelte ab Januar 2021 für 15 Jahre.