Beim Fortnite World Cup geht es ab heute um 30 Millionen US-Dollar

Veröffentlicht am: 26. Juli 2019, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. Juli 2019, 12:52 Uhr.

Ab heute richten sich die Blicke von Fortnite-Fans aus aller Welt nach New York, wo der von Epic Games veranstaltete World Cup ausgetragen wird. Für die Spieler gibt es an diesem Wochenende insgesamt 30 Millionen US-Dollar zu gewinnen.

Logo Fortnite World Cup
Dem Sieger des World Cups winken 3 Mio. US-Dollar (Bild: Epic Games)

 

Preisgelder in Gesamthöhe von 100 Millionen US-Dollar

Mit ca. 250 Millionen aktiven Spielern zählt Fortnite zu den populärsten Games der Welt. Da verwundert es nicht, dass die Entwickler von Epic Games Anfang des Jahres eine Turnierserie gestartet haben, die im eSports ihresgleichen sucht.

Allein der Sieger des Single-Wettbewerbs wird am Sonntag 3 Millionen US-Dollar erhalten. Zum Vergleich: Wimbledon-Champion Novak Djokovic kassierte vor wenigen Tagen für seinen Sieg lediglich 2,6 Millionen Euro.

Insgesamt schüttet der Spiele-Konzern sogar 100 Millionen US-Dollar für den Fortnite World Cup aus. So wurden allein seit April bei den wöchentlich stattfindenden Qualifikationsturnieren jeweils 1 Million US-Dollar ausgezahlt. Hinzu kamen weitere hochdotierte Turniere für die Qualifikanten.

Im Gegensatz zu Turnieren von FIFA oder CS:GO sucht man beim Fortnite World Cup vergeblich nach den großen Stars. Stattdessen dominieren hauptsächlich Teenager das Geschehen. Deshalb sind es Spieler wie der 14-jährige Kyle “Mongraal” Jackson oder der ein Jahr ältere “Benjy Fish” aus Großbritannien, denen Beobachter den Titel zutrauen.

Zu den Mitfavoriten gehört auch ein Deutscher: Lion “Lyght” Krause ist mit seinen 13 Jahren einer der jüngsten Teilnehmer im Feld, doch sein neues Team GamerLegion traut dem jungen Talent gute Ergebnisse und im besten Fall sogar einen Platz unter den Top-10 zu.

Für die Spieler ging es im Vorfeld darum, die Qualifikationsrunden zu überstehen und sich ein Ticket für den nun stattfindenden World Cup zu sichern. Nach Angaben von Epic Games nahmen insgesamt 40 Millionen Spieler an den diversen Qualifikationsrunden für das anstehende Turnier teil.

 

Es werden Champions in mehreren Kategorien gekürt

Nun stehen die 100 besten Kandidaten und die 50 besten Zweierteams fest, die ab heute um diverse Titel und das große Geld kämpfen. Als Schauplatz des Spektakels haben die Veranstalter das Arthur Ashe Stadion, den Austragungsort des Tennis Grand Slam-Turniers US-Open gewählt, wo in den kommenden drei Tagen Zehntausende von Fans erwartet werden.

Arthur Ashe Stadion
Statt Tennis gibt es an diesem Wochenende eSports (Bild: Wikipedia)

Heute startet das Turnier mit dem Kreativwettbewerb, bei dem acht Viererteams aufeinandertreffen. Bei Fortnites Kreativmodus können die Spieler in selbst kreierten Umgebungen und mit selbst erstellten Regeln gegeneinander kämpfen. Wie wichtig Epic Games diesen Wettbewerb nimmt, zeigt auch hier das Preisgeld: Für die acht Mannschaften geht es um 3 Millionen US-Dollar.

Später am Abend findet mit den Celebrity Pro-Am-Matches ein weiteres Highlight des Events statt. Hier spielen 50 Prominente aus der Branche und 50 Profis in zusammengewürfelten Teams um den Sieg und den guten Zweck. Auf diese Weise werden im Laufe des Abends weitere 3 Millionen US-Dollar an wohltätige Einrichtungen verteilt.

Am morgigen Samstag stehen dann die Zweierteams auf dem Plan, die den gesamten Tag über um den Titel kämpfen werden. Die Sieger dürfen sich 3 Millionen US-Dollar teilen, während das zehntplatzierte Duo noch immer 225.000 US-Dollar einstreicht.

Am Sonntag wird beim großen Finale unter 100 Teilnehmern der beste Einzelspieler und damit der neue Weltmeister gekürt. Auch er wird sich über 3 Millionen US-Dollar freuen dürfen. Seinem unterlegenen Gegner wird die Niederlage mit 1,8 Millionen US-Dollar versüßt.

 

Fortnites Preisgeldrekord schon wieder geknackt

Obwohl das Finale des Fortnite World Cups mit einem Preisgeld von 30 Millionen US-Dollar eine Schallmauer durchbrochen hat, war das Turnier nur für kurze Zeit Rekordhalter bei den Gewinnsummen im eSports.

Am letzten Wochenende durchbrach der Preispool des Dota 2-Turniers The International 2019 die 30 Millionen-Grenze. Inzwischen liegt er bei 30,5 Millionen US-Dollar und damit bereits einen Monat vor Turnierbeginn knapp 20 % über der Gewinnsumme der letztjährigen Ausgabe. Da sich das International-Preisgeld aus Verkäufen im Vorfeld des Turniers speist, kann die Summe in den nächsten vier Wochen noch um weitere Millionen ansteigen.

Allerdings bleibt die gesamte Fortnite World Cup-Serie von Epic Games weiterhin an der Spitze der Preisgelder, denn die insgesamt 100 Millionen US-Dollar, die der Gaming-Konzern in dieser Saison ausschüttet, bleiben vorerst unerreicht.