Casinos von Atlantic City dürfen am 2. Juli wieder öffnen

Veröffentlicht am: 23. Juni 2020, 11:27 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 23. Juni 2020, 11:58 Uhr.

Am Montagabend gab New Jerseys Gouverneur Phil Murphy die von Casino-Konzernen und Spielern herbeigesehnte Wiedereröffnung der Spielbetriebe in Atlantic City zum 2. Juli bekannt. Damit endet eine über dreimonatige Zwangspause, nachdem die Regierung des Bundesstaates die Casinos zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie am 16. März geschlossen hatte.

Atlantic City
In Atlantic City stehen die Casinos in den Startlöchern (Bild: Pixabay/1778011)

Allerdings werden die neun Casinos der Stadt in gut einer Woche nicht uneingeschränkt Gäste empfangen dürfen. So legte der demokratische Regierungschef von New Jersey fest, dass die Etablissements nur mit einer Kapazität von 25 % arbeiten dürfen.

Anforderungen an Hygiene und Mindestabstände

Um die Ansteckungsgefahr gering zu halten, sollen zudem strenge Hygiene- und Abstandsvorschriften herrschen. Diese würden in den nächsten Tagen genauer definiert, so Murphy. Derzeit sei noch nicht endgültig festgelegt, wie die Casinos die 25 %-Beschränkung umzusetzen hätten und ob eine umfassende Maskenpflicht eingeführt werde.

Casinos, die sich den Anordnungen widersetzen, drohen empfindliche Strafen, die bis zur erneuten Schließung reichen. Dass sich Besucher ebenfalls an die Regeln halten sollten, machte der Gouverneur deutlich.

Auf Twitter warnte er:

Wenn sich ein Besucher weigert, unsere einfachen Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten, wird er hinausbegleitet. Wir werden keine Idioten tolerieren, die versuchen, es für diejenigen zu ruinieren, die sich verantwortungsbewusst amüsieren wollen und diejenigen, die wieder arbeiten müssen.

Wiedereröffnung zum Unabhängigkeitstag

Der Eröffnungstermin kommt für die Casino-Betreiber gerade noch rechtzeitig zum Anfang Juli anstehenden Feiertagswochenende. Am 4. Juli begehen die US-Amerikaner den Unabhängigkeitstag und strömen an diesem verlängerten Wochenende traditionell in die Urlaubs- und Küstenorte des Landes.

Neben Glücksspielunternehmen und Spielern dürften auch Tausende der in den Casinos beschäftigten Menschen die Ankündigung des Regierungschefs mit Erleichterung aufgenommen haben. Für sie geht ein insgesamt 106 Tage andauernder Zeitraum zu Ende, der von Unsicherheit und Arbeitslosigkeit geprägt war. Die Casinos von Atlantic City hatten nach ihrer Schließung im März einen Großteil ihrer Angestellten nach Hause geschickt.

Der Unabhängigkeitstag war in der Vergangenheit für Casinos einer der umsatzträchtigsten Termine des Jahres. Entsprechend hoch sind die Erwartungen der Glücksspielunternehmen in Atlantic City, die sich trotz der limitierten Kapazitäten bei ihrer Wiedereröffnung auf einen regen Besucherandrang vorbereiten.