Die Veranstalter der 50. World Series of Poker (WSOP), der prestigeträchtigsten Pokerturnierserie der Welt, haben den Terminplan für die Online-Events der WSOP vorgelegt. Die virtuelle Variante der WSOP, die vom 2. Juni 2019 bis zum 14. Juli 2019 auf der Online-Poker-Plattform WSOP.com ausgespielt werden wird, findet zum fünften Mal parallel zur WSOP in Las Vegas statt.

Bracelet in gold

Wer in diesem Jahr nach ein goldenes Bracelet gewinnen will, muss nicht nach Vegas fahren. (Quelle: Flickr)

In diesem Jahr wird sie erstmals mit neun Events aufwarten.

Die Online-Poker-Turniere sollen amerikanischen Spielern, die nicht live in Las Vegas dabei sein können, die Möglichkeit bieten, eines der begehrten Gold-Bracelets vom heimischen Computer aus zu gewinnen.

Auch für europäische Spieler, die während der WSOP (Link auf Englisch) zu Tausenden nach Las Vegas reisen, dürften die Online-Turniere interessant sein. Laut WSOP-Regularien dürfen sich Spieler über 21 Jahren, die sich zu dem Zeitpunkt in Nevada befinden, für die Events registrieren.

Der Turnierplan der WSOP 2019 Online Bracelet-Events

Datum            Buy-in             Turnier

2. Juni             $400                 No-Limit Hold´em (NLH)

9. Juni             $600                 PLO Six Max

16. Juni           $600                 Knockout (NLH)

19. Juni           $500                 Turbo NLH Deepstack

23. Juni           $1000               Double Stack NLH

30. Juni           $1000               NLH Championship

3. Juli              $3200               High Roller NLH

7. Juli              $800                 NLH Six Max

14. Juli            $500                 Summer Saver NLH

Turnier-Action für jede Brieftasche

Die Organisatoren um WSOP Online-Poker-Chef Bill Rini haben den Turnierplan so gestaltet, dass auch Spieler mit kleiner Bankroll an einer der Veranstaltungen teilnehmen können.

So werden für die neun Pokerturniere Startgebühren zwischen 400 US-Dollar (ca. 350 Euro) und 3.200 US-Dollar (ca. 2.800 Euro) aufgerufen.

Die Turniere sollen zu festen Terminen zweimal wöchentlich stattfinden, um Spielern das Planen zu vereinfachen. Gegenüber dem Portal Online Poker Report sagte Bill Rini:

„Wir wussten, dass wir mehr Online Bracelet-Events in den Turnierplan aufnehmen wollten. Und als wir die Termine durchgearbeitet hatten, erkannten wir, dass es Sinn macht, die Turniere konsistent auf eine Startzeit von 15:30 Uhr zu terminieren. Startag ist jeden Sonntag und zwei Events werden am Mittwoch stattfinden.“

Was wird aus New Jersey?

Das große Fragezeichen, das über der diesjährigen WSOP Online-Poker-Turnierserie steht, betrifft die Teilnahme von Spielern aus dem Bundesstaat New Jersey.

Noch im letzten Jahr durften Spieler, die einen Poker-Account bei der Seite WSOP NJ hatten, an den WSOP-Online-Events teilnehmen und mit Spielern aus Nevada konkurrieren.

Die Zahl der Pokerspieler aus dem Ostküstenstaat machte vor allem im niedrigen Buy-in-Bereich einen bedeutsamen Teil des Gesamtfeldes aus. So kamen 565 von 2123 Spielern, die sich für das No-Limit Hold´em Event mit einem Buy-in von 365 US-Dollar (ca. 320 Euro) registrierten, aus New Jersey. Auch das Championship Event mit einem Buy-in von 1.000 US-Dollar bestand zu knapp 14 % aus Spielern des Ostküstenstaats.

In Folge der Neuinterpretation des Wire Acts, durch die das US-Justizministerium interstaatliches Glücksspiel verhindern will, könnte eine Teilnahme der Pokerspieler New Jerseys an der Online-WSOP 2019 nun allerdings verhindert werden.

Die Verantwortlichen für Online-Poker der WSOP halten sich bislang mit Äußerungen zu dieser Problematik zurück. Man wolle abwarten und den Gesetzen folgen, die zum Zeitpunkt der Online-Turniere herrschen.

So lief die Online-WSOP in den vergangenen Jahren

Bracelet in gold

Bracelets gibt es bei der WSOP 2019 auch online (Quelle: Flickr)

Wer in diesem Jahr an der Online-WSOP teilnehmen möchte, um sich eines der Goldarmbänder zu sichern, dürfte sich für die Ergebnisse aus den Vorjahren interessieren.

Im ersten Jahr der Online-WSOP, dem Jahre 2015, konnte sich Anthony Spinella den Sieg und das Bracelet im Championship-Event sichern. Für seinen Sieg erhielt der Sechstplatzierte der All-Time-Money-List von North Carolina 859.750 US-Dollar (ca. 756.000 Euro).

Im Jahre 2016 ging der Sieg an Clayton Maguire aus Brighton Colorado, der sich über ein Preisgeld von 1.184.650 US-Dollar (ca. 1 Millionen Euro) freuen durfte.

Letztes Jahr war es dann Ryan Tosoc aus Chicago, der Glück und Geschicklichkeit kombinierte und das Online-Turnier für sich entschied. Er bekam für seinen Triumph sowohl das goldene Armband der WSOP als auch ein Preisgeld von 1.553.250 US-Dollar (ca. 1.36 Millionen Euro).

Ob sich solch hohe Gewinnsummen auch in diesem Jahr erzielen lassen werden, ist fraglich. Das mögliche Ausscheiden der Spieler aus New Jersey würde nicht nur den Spielerpool, sondern auch den Gewinnpreispool deutlich reduzieren.