Wetten: Buchmacher spekulieren auf Trump-Comeback 2024

Veröffentlicht am: 25. April 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 23. April 2021, 03:00 Uhr.

In einem Interview mit dem US-Sender Fox News hat US-Präsident Donald Trump in dieser Woche ein Comeback beim US-Wahlkampf 2024 nicht ausgeschlossen. Buchmacher haben daraufhin neue Wettquoten für einen möglichen Sieg des Republikaners bei den kommenden Wahlen veröffentlicht.

Donald Trump am Rednerpult
Wird Donald Trump noch einmal als US-Präsident kandidieren? (Quelle: Donald Trump by gage Skidmore, licensed under CC BY-SA 2.0)

Mit Quoten von bis zu 8,00 liegt „The Donald“ im Ranking der Topkandidaten für die US-Wahlen 2024 derzeit auf Platz drei hinter dem amtierenden US-Präsidenten Joe Biden (Quote 4,00) und der amtierenden Vizepräsidentin Kamala Harris (4,50).

Wetten auf die US-Wahlen 2020 sorgten bei Wettanbietern für hohe Erwartungen. Der Glücksspielkonzern GVC Holdings (heute Entain) hatte gegenüber der Agence France-Press Wetteinsätze von bis zu 1,1 Milliarden Euro prognostiziert. In Deutschland sind Wetten auf politische Ereignisse nicht durch den Glücksspielstaatsvertrag abgedeckt und werden deshalb von staatlich lizenzierten Betreibern nicht angeboten.

Trump könnten außerdem alte Verbündete aus seiner eigenen Administration Konkurrenz machen. So befinden sich die ehemalige US-Botschafterin bei der UN, Nimrate „Nikki“ Haley (11,00), und Ex-Vizepräsident Mike Pence (14,00) bei den Buchmachern noch im Rennen um das Weiße Haus.

Konkurrenz aus der Wirtschaft und dem Showbusiness könnte der frühere New Yorker Bauunternehmer nach Meinung der Wettanbieter von Amazon-CEO Jeff Bezos (20,00) und Dwayne „The Rock“ Johnson (33,00) bekommen.

Wird Trump tatsächlich 2024 antreten?

Darüber, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für eine Kandidatur bei den US-Wahlen 2024 sei, machte Trump in dieser Woche noch ein Geheimnis. Gegenüber Fox-Moderator Sean Hannity wich der 74-Jährige der Frage mehrfach aus, sagte jedoch schließlich:

Ich sage so viel: Ich überlege sehr genau, mehr als genau. Aus rechtlichen Gründen möchte ich jetzt nicht darüber sprechen.

Im Zusammenhang mit dem Sturm auf das Kapitol in Washington am 6. Januar 2021, für das viele Kritiker den Ex-Präsidenten mitverantwortlich machen, haben mehrere Sicherheitskräfte des Kapitols Klagen gegen Donald Trump eingereicht. Auch Ermittlungen wegen möglicher Steuervergehen sollen gegen den Ex-Präsidenten in New York weiterlaufen.

Gegenüber Moderator Hannity sagte Trump, dass er es am meisten vermisse, Leuten zu helfen.