Vergessenes Lotto-Ticket: Mann gewinnt fast 200.000 USD

Veröffentlicht am: 11. Oktober 2021, 11:01 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 11. Oktober 2021, 11:01 Uhr.

Ein Mann aus North Carolina, USA, hat an einer Tankstelle ein Los der Carolina Cash 5 DoublePlay-Lottery gekauft und es dann vergessen. Erst Tage später soll der Mechaniker Gregory Warren festgestellt haben, dass er den Hauptpreis gewonnen habe, berichtete das Nachrichtenportal Insider [Seite auf Englisch] am Sonntag.

Gregory Warren, Lottogewinn
Gregory Warren hätte seinen Lottogewinn fast vergessen. (Bild: Education Lottery)

Den Preispool in Höhe von 391.870 USD teilt sich Warren mit einer Frau aus New Bern. So entfallen auf beide Gewinner je 195.935 USD. Dem Lotterieanbieter habe er später gesagt, dass er nicht oft Lotterielose kaufe und daher nicht mehr daran gedacht habe.

Erst vier Tage nach der Ziehung sei es ihm eingefallen, die Zahlen zu überprüfen. Scheinbar habe er sich einen guten Tag ausgesucht, um ein Lotterielos zu kaufen, sagte der glückliche Gewinner.

Warren erklärte:

Ich habe es vergessen. Ich bin immer noch schockiert. Ich habe letzte Nacht nicht viel geschlafen.

Auch der Fiskus langt kräftig zu. Nach Abzug der Bundes- und Landessteuern in Höhe von insgesamt 57.311 USD sollen dem Mann gerade mal 138.624 USD von seinem Gewinn übrigbleiben.

Anders als in Deutschland, wo Glücksspielgewinne steuerfrei sind, gelten Lottogewinne in den USA als normales steuerpflichtiges Einkommen, das auch in der Steuererklärung angegeben werden muss.

Der Internal Revenue Service (IRS), die Bundessteuerbehörde der Vereinigten Staaten, behält automatisch 25 % des Gewinns ein. Je nach Wohnort und Höhe des gewonnenen Betrags kann insgesamt eine Abgabe von bis zu 37 % fällig werden.

Start in neue berufliche Karriere

Warren erklärte, dass er das Geld nutzen werde, um eine neue berufliche Laufbahn einzuschlagen. Er wolle sich selbständig machen und sich einen Rasenmäher kaufen, um als Gärtner zu arbeiten.

Bei dieser Idee habe er auch seinen Sohn im Auge:

Ich habe einen 14-jährigen Sohn und möchte ein Unternehmen gründen, damit er nach dem Abitur etwas zu tun hat.

Wenn Warren sich noch einmal Mal ein Lotterielos kaufen sollte, dürfte er wahrscheinlich nicht vergessen, es zu prüfen.