Finnischer Glücksspiel-Anbieter Veikkaus versagt bei Alters­kontrollen

Veröffentlicht am: 13. Juli 2020, 11:48 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. Juli 2020, 12:21 Uhr.

Der finnische Glücksspiel-Anbieter Veikkaus hat am Freitag versprochen, seine Alterskontrollen für landbasierte Spielautomaten zu verbessern. Die Zusage kam, nachdem staatliche Prüfer Verstöße beim Ausschluss Minderjähriger an den Geräten festgestellt hatten.

Spielautomat
An Spielautomaten darf in Finnland erst ab 18 Jahren gespielt werden. (Bild:Pixabay)

Um zu testen, inwieweit Veikkaus den Jugendschutz an Spielautomaten umsetzt, hatte die finnische Polizei im Frühjahr landesweit 300 von Veikkaus betriebene Spielhallen sowie weitere Standorte mit Veikkaus-Slots überprüft.

Dabei habe die Behörde „jünger aussehende“ Ermittler eingesetzt, die sich an den Standorten als minderjährige Spieler zu erkennen gegeben hätten.

Veikkaus verfügt in Finnland über das Glücksspiel-Monopol und ist damit der einzige Anbieter von landbasierten Spielautomaten. Diese sind in Finnland ab 18 Jahren freigegeben. Mitarbeiter von Spielhallen sind angehalten, im Zweifelsfall das Alter von Kunden zu überprüfen, ehe sie diese an die Geräte lassen.

Auf Rückfrage von Betreibern hätten die jungen Polizisten geantwortet, dass sie keinen Ausweis bei sich hätten. Die Reaktion der Betreiber sei daraufhin von den Ermittlern aufgezeichnet worden. Dabei seien den Beamten zahlreiche Verstöße gegen die gesetzlichen Bestimmungen aufgefallen, so Vertreter der Polizei.

So sei das tatsächliche Alter der Test-Spieler lediglich bei 16 % der Kontrollen in Veikkaus-Spielhallen geprüft worden. An anderen Automaten-Standorten sei das Ergebnis etwas besser gewesen. Doch auch dort sei den Beamten in lediglich 40 % der Fälle der Zugang zu den Spielautomaten verwehrt worden.

Veikkaus kündigt Verbesserungen an

Kurz nach Bekanntgabe der Ergebnisse gab Veikkaus die Missstände zu und gelobte Besserung. Jarmo Kumpulainen, bei Veikkaus zuständig für das verantwortungsvolle Spiel, erklärte in einem Statement:

Die Ergebnisse zeigen, dass wir bei unseren Alterskontrollen versagen. Wir hätten in der Lage sein müssen, ein viel besseres Ergebnis zu erzielen. Unsere Spiele sind für Erwachsene. Unsere Aktivitäten zur Alterskontrolle waren bisher nicht ausreichend. Wir haben sofort Maßnahmen ergriffen, um dies zu beheben.

So soll eine Pflicht zur Alterskontrolle eingeführt werden. Zudem würden Spielautomaten in Betrieben, in denen die Alterskontrolle vernachlässigt werde, künftig für fünf Tage deaktiviert.

Veikkaus kündigte zugleich an, die betreffenden Geschäfte über einen Zeitraum von einem Monat in Bezug auf weitere etwaige Verstöße zu beobachten. Sollte es zu einem erneuten Vorfall kommen, sollen die Slots ganz abgebaut werden.