US-Reederei startet Sportwetten auf Kreuz­fahrtschiff

Veröffentlicht am: 3. Februar 2021, 02:46 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. Februar 2021, 02:46 Uhr.

Die US-amerikanische Kreuzfahrtschiffreederei Princes Cruises bietet in Zukunft Sportwetten an Bord ihrer Schiffe an. Sobald die luxuriösen Ozean-Dampfer 2022 wieder in See stechen, können Kunden an Bord Live-Sport-Events mitverfolgen und dazu Live-Sportwetten per App abgeben, teilte der Konzern Anfang der Woche in einer Pressemeldung mit [Seite auf Englisch].

Kreuzfahrtschiff Schiffsdeck Passagiere auf hoher See
Princes Cruises startet Sportwetten auf seinen Kreuzfahrtschiffen. (Bild: Pixabay)

Das neue schwimmende Wettangebot laufe unter dem Namen Ocean Sportsbook und umfasse alle wichtigen US-Sportevents im American Football, Basketball, Baseball und Hockey sowie internationale Events und Turniere.

Die Wetten können in einer Schiff-eigenen App platziert werden. Die Software werde von Niomni bezogen, einem Hersteller, der unter anderem auch für Caesars Entertainment Produkte bereitstellt.

Die Verfügbarkeit der Wetten hänge jedoch von der genauen Route der Schiffe ab. So dürfe lediglich in internationalen Gewässern sowie in den Gewässern von Ländern, in denen Sportwetten legal seien, gewettet werden. Lege das Schiff also im Hafen eines Landes an, in denen Sportwetten nicht erlaubt seien, werde das Angebot pausiert.

Kreuzfahrtschiffe, bzw. Schiffe im Allgemeinen, unterliegen unterschiedlichen Gesetzgebungen. Diese hängen vom jeweiligen genauen Standort ab. Laufen sie in einen Hafen ein, gilt immer das Recht des jeweiligen Landes. Sobald die Schiffe jedoch internationale Gewässer betreten, gilt das Recht des Heimatlandes des Schiffes. Laut der UN-Seerechtskonvention von 1982 beginnen internationale Gewässer jeweils 12 Seemeilen (knapp 22,2 km) von der Küste entfernt.

Die Gäste des Kreuzfahrtschiffes könnten nicht nur Wetten auf unmittelbar bevorstehende oder Live-Events abgeben, sondern auch auf zeitlich weiter entfernte Ereignisse. Für den Fall, dass das Wetten am Heimatort eines Wettkunden verboten sei, biete sich somit eine legale Gelegenheit, nebenbei im Urlaub Sportwetten abzugeben.

Auch auf See nicht von der Welt abgeschnitten

Das neue Sportwetten-Angebot gehe mit der allgemeinen Verbesserung der digitalen Vernetzung zwischen Seefahrt und Festland einher. Anders als vor einigen Jahren müssten Passagiere inmitten des Ozeans heute nicht mehr auf stabile Telefon-, TV-, oder WLAN-Verbindungen verzichten.

Jan Swarts, der Vorsitzende von Princess Cruises, erläutert:

Auf den MedaillonClass-Schiffen von Princess können unsere Gäste mit ihren Freunden und Familien in der ganzen Welt verbunden bleiben und mit unserem neuen Ocean Sportsbook können sie auch mit ihren Lieblingsteams verbunden bleiben und auf eine große Reihe von Ereignissen wetten, während sie bei uns an Bord sind. Auf Kreuzfahrt gehen bedeutet nicht länger, ein wichtiges Spiel, ikonisches Event oder den Kontakt mit Freunden und Familie zu verpassen.

Wann die Schiffe von Princess Cruises wieder in See stechen dürften, sei noch ungewiss. Zwar könnten Kunden bereits jetzt für das Jahr 2022 vorbuchen, grünes Licht oder ein konkretes Datum seitens der Behörden habe die Reederei jedoch noch nicht erhalten.