Sportwetten: “Mattress Mack” setzt erneut Millionen­betrag

Veröffentlicht am: 24. November 2021, 11:45 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 24. November 2021, 12:30 Uhr.

Der texanische Multimillionär Jim McIngvale hat in der Sportwetten-Branche erneut für Aufsehen gesorgt. Der Inhaber einer großen Möbelhandelskette setzte 2 Mio. USD auf den Super-Bowl-Gewinn der New England Patriots. Im Falle eines Sieges winken dem auch als „Mattress Mack” bekannten Spieler 46 Mio. USD.

Logo New England Patriots
Beim Sieg der New England Patriots winken 46 Mio. USD (Bild: Flickr/Charlie Lyons-Pardue, CC BY-NC 2.0)

Ausschlaggebend für die Millionen-Wette auf das größte Football-Ereignis der Welt sei die derzeitige Wettquote von 23:1. Diese sei ihm von den Buchmachern Barstool Sports und The Score Bet angeboten worden. Deshalb habe er 1,25 Mio. (Barstool) und 750.000 USD (Score Bet) bei den beiden zum Glücksspielkonzern Penn National Gaming gehörenden Wettanbietern platziert.

Barstool-Gründer Dave Portnoy erklärte daraufhin via Twitter:

Ich glaube, ich habe gerade einen neuen besten Freund gefunden. @MattressMack hat 2 Millionen gewettet, um 46 Millionen mit den @Patriots bei 1:23 zu gewinnen. Das ist wahrscheinlich die klügste Wette, die je gemacht wurde. Der Mann wird 46 Millionen gewinnen. Dagegen sieht meine 20k Wette wie Kleingeld aus. (…) Ich liebe diesen Kerl!

Neben der attraktiven Quote habe die große Erfahrung der „Pats” für seine Wahl gesprochen, so McIngvale. Diese hätten mit ihren drei in den vergangenen acht Jahren ergangenen Meisterschaften bewiesen, dass sie stets ein aussichtsreicher Titelkandidat seien.

Erneut eine erfolgreiche Football-Wette?

Im Falle eines Patriots-Sieges wäre es für „Mattress Mack” die zweite erfolgreiche Football-Wette innerhalb eines Jahres. Im Januar hatte der Texaner 3,5 Mio. USD auf den späteren Super-Bowl-Gewinner Tampa Bay Buccaneers gesetzt. Durch deren Titelgewinn verdiente er 2,7 Mio. USD.

Die nun platzierte Wette ist „Mattress Macks” zweiter millionenschwerer Einsatz auf ein bedeutendes Sport-Event in den USA in kurzer Zeit. Erst vor wenigen Monaten hatte McIngvale 3,5 Mio. USD auf den Titelgewinn der Houston Astros bei der Baseball World Series 2021 gesetzt. Allerdings hatten sich die favorisierten Astros nicht durchsetzen können. Sie unterlagen den Atlanta Braves in der Finalserie mit 2:4, woraufhin der Möbelhändler seinen Millioneneinsatz abschreiben musste.

Die aktuelle Entwicklung der Patriots auf dem Spielfeld spricht für den risikofreudigen Wett-Fan. Das Team erlebte mit einer Bilanz von nur zwei Siegen bei vier Niederlagen allerdings einen äußerst durchwachsenen Saisonstart.

Doch danach steigerten sich die Super-Bowl-Seriensieger und gewannen fünf Matches in Folge. Derzeit führen sie die Tabelle ihrer Liga an. Damit haben sie sich schon jetzt eine gute Ausgangsposition für die Mitte Januar 2022 beginnenden Playoffs geschaffen.