Sex-Tape-Partner von Kim Kardashian knackt Jackpot am Spielautomaten

Veröffentlicht am: 26. Mai 2021, 01:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 26. Mai 2021, 01:30 Uhr.

US-Sänger, Schauspieler und Reality-TV-Darsteller Ray J (40) hat einen Spielautomaten im San Manuel Casino im südkalifornischen Highland geknackt. Den Jackpot-Moment hielt der mediale Tausendsassa für seine Fans auf Video fest. Auch der Glücksspieltempel gratulierte dem Mann, der 2007 Hauptdarsteller eines Privatfilms war, der US-Promi Kim Kardashian quasi über Nacht berühmt machte.

Ray J 2011
Ray J schaffte es diesmal mit seinem Gewinn am Spielautomaten in die Schlagzeilen. (Quelle: flickr.com/Bob Bekian, licensed under CC BY-SA 2.0)

„Massive Win“ am Spielautomaten

Wie unter anderem die US-Promi-Seite tmz berichtet [Seite auf Englisch], kann sich Entertainer Ray J (bürgerl. William Raymond Norwood, Jr.) über einen Gewinn von 17.000 USD an einem Spielautomaten freuen. Der Bruder von Sängerin Brandy und Cousin von Rap-Star Snoop Dog ließ seine Fans per Video an dem Glücksmoment teilhaben.

Das Video zeigt den sitzenden Ray J an einem „Buffalo“-Spielautomaten. Offenbar unerwartet zeigt der Monitor einen „Massive Win“ an. Unter Fanfaren steigt und steigt die dargestellte Summe bis auf letztlich knapp 17.000 USD an.

Der etwas perplex wirkende Gewinner freut sich in die Kamera:

Ich spiele nicht mit den Würfeln. Ich spiele Spielautomaten, weil ich alt bin! Ich bin ein alter Mann. Das ist so ein alter Mann-S**t. Ihr werdet mich niemals beim Würfelspielen erwischen.

In Reaktion auf das Video gratulierte auch der Gastgeber, das San Manuel Casino, via Twitter und machte zudem Spieleentwickler Aristocrat Leisure auf den prominenten Gewinner aufmerksam:

https://twitter.com/SanManuelCasino/status/1397234599445549057

Schlagzeilen-Garant Ray J

Bereits in der Vergangenheit hatte Ray J keinen Hehl aus seiner Vorliebe für Casinos und Glücksspiel gemacht, sich tmz zufolge dabei aber in erster Linie auf das Roulette-Spiel konzentriert. Seinen 30. Geburtstag hatte der heute 40-Jährige im Caesars Palace Resort und Casino Las Vegas gefeiert.

Ray J veröffentlichte als Musiker unter anderem drei Studienalben und war am Phil Collins Cover Another Day in Paradise seiner Schwester Brandy beteiligt. Zudem stellte er seine Schauspielerqualtäten 1996 in Tim Burtons „Mars Attacks“ unter Beweis und war Protagonist der auf ihn zugeschnittenen TV-Dating-Show „For the Love of Ray J“.

2007 veröffentlichte Porno-Produzent Vivid Entertainment ein Sex Tape aus dem Jahr 2002, auf dem Ray J und die damals noch verhältnismäßig unbekannte Kim Kardashian zu sehen waren. Kardashian und Vivid Entertainment einigten sich außergerichtlich auf eine Zahlung von 5 Mio. USD, die Rolle von Ray J bei der Veröffentlichung ist bis heute ungeklärt.

Ebenfalls im Jahr 2011 machte eine Auseinandersetzung zwischen Ray J und dem Rapper Fabolous im Pearl Theatre im Palms Casino in Las Vegas Schlagzeilen. Damaligen Berichten zufolge habe Ray J eine Schlägerei angezettelt, nachdem er sich von Fabolous und Comedian Kevin Hart respektlos behandelt gefühlt habe.