Wahlkampf in Las Vegas: US-Präsident Trump Ehrengast im Venetian

Veröffentlicht am: 4. März 2020, 01:25 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 4. März 2020, 01:25 Uhr.

Die Interessenvereinigung Republican Jewish Coalition (RJC) hält ihr jährliches Führungstreffen im März in den Räumlichkeiten des Venetian Resorts in Las Vegas ab. Erwartet zu der dreitägigen Veranstaltung wird neben Glücksspielmilliardär und RJC-Vorstandsmitglied Sheldon Adelson (86) auch US-Präsident Donald Trump. Er soll die Rolle als Hauptredner der Veranstaltung übernehmen.

US-Präsident Trump bei einer Rede in Las Vegas
Bei der letzten Präsidenschaftswahl musste sich Donald Trump in Nevada Hillary Clinton geschlagen geben (Quelle:flickr.com/Gage Skidmore, licensed under CC BY_SA 2.0)

Poker und Politik

In Kürze trifft sich mit den Mitgliedern der RJC eine der einflussreichsten konservativen Interessengruppen der USA in der Glücksspielmetropole Las Vegas. Die Teilnehmer erwarte ein wunderbares Wochenende, so die RJC auf ihrer Webseite:

Vom 13. – 15. März trifft sich die landesweite Führung des RJC zu einem fantastischen Wochenende von Politik, Richtlinien und Poker im großartigen Venetian/Palazzo Resort & Hotel.

Anwesend sein wird auch Gastgeber und Las Vegas Sands-CEO Sheldon Adelson. Der auf ein Vermögen von rund 34 Milliarden US-Dollar geschätzte Unternehmer ist einer der größten Geldgeber der republikanischen Partei. Allein im Vorfeld der US-Halbzeitwahlen im Jahr 2018 sollen Adelson und seine Ehefrau Miriam den Wahlkampf mit über 120 Mio. USD unterstützt haben.

Überzeugungsarbeit in Nevada

So überrascht es wenig, dass Präsident Trump im zweiten Jahr in Folge als Ehrengast auf der dreitägigen Veranstaltung sprechen soll. Nevada gilt als typischer „Swing State“, also Bundesstaat, in dem sich weder Demokraten noch Republikaner auf eine stabile Mehrheit verlassen können.

Bei den Präsidentschaftswahlen 2016 entschieden sich die Einwohner von Nevada mehrheitlich gegen den Kandidaten Trump. Die demokratische Kandidatin Clinton schlug ihn knapp mit 47,9 zu 45,5 % der Stimmen. Die Politplattform PredictIt handelt einen Sieg der Demokraten in Nevada bei der anstehenden Wahl im November aktuell mit 61 Cent. Die Aktie der Republikaner liegt bei 38 Cent.

Bereits im Februar hatte Trump das Las Vegas Convention Center im Zuge seiner „Keep America Great“-Wahlkampftournee besucht.

Am 12. März, einen Tag vor dem RJC-Treffen, soll er an einem von Adelson organisierten Spendenbankett zugunsten der republikanischen Partei teilnehmen. Der Preis für die Dinnertickets soll sich auf jeweils 100.000 USD belaufen.

Neben Sheldon Adelson werben auch weitere Glücksspiel-Größen aus Las Vegas aktiv für eine Wiederwahl des amtierenden Präsidenten. Darunter die Eigner des Station Casinos, Lorenzo and Frank Fertitta III, und der Mann hinter den Spielstätten Circus Circus und Treasure Island, Phil Ruffin.