PokerStars veröffentlicht das UFC Spin & Go

Veröffentlicht am: 11. April 2019, 11:01 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 11. April 2019, 11:01 Uhr.

Im Rahmen seiner Partnerschaft mit der Mixed Martial Arts Organisation Ultimate Fighting Championship (UFC) führte der Online Poker Gigant PokerStars gestern das neue UFC Spin & Go Format ein. Weiterhin wird das Logo des Poker Anbieters erstmalig auf der UFC 236 beim Kampf von Max Holloway gegen Dustin Poirier am kommenden Samstag in Atlanta, Georgia, zu sehen sein.

UFC, PokerStars, Logo
Die PokerStars UFC Spin & Gos sind jetzt verfügbar. (Bild: pokerstars.com)

Ende 2018 wurde PokerStars zum offiziellen Partner der UFC. Pokerspieler sowie Fans der UFC sollen nach Angaben der Partnerunternehmen profitieren. Im Rahmen spezieller Promotionen können in Kürze PokerStars- und UFC-Produkte sowie Geldpreise gewonnen werden.

Paul Asencio, UFC Senior Vice President, zeigte sich erfreut über die ersten Ergebnisse der Partnerschaft:

„Es war großartig, mit PokerStars an spannenden, neuen und innovativen Ideen zu arbeiten, seitdem unsere exklusive Partnerschaft bekannt gegeben wurde. UFC Spin & Go ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie PokerStars unsere Marke in seine Welt integriert und wir unseren Fans aufregende neue Produkte präsentieren können.“

Christopher Coyne, Chief Marketing Officer von Stars Interactive, war nicht minder begeistert und bezeichnete die UFC als das perfekte Match für PokerStars. Dies begründete er damit, dass sich die UFC-Fans auch mit dem Gaming beschäftigten und viele Spieler von PokerStars auch UFC-Fans seien.

Es gehöre zum Plan von PokerStars, die Fans durch Spiele, Promotionen, neue Inhalte und Wettkämpfe zu begeistern und die Spielerfahrung bei PokerStars zu optimieren. Es sei noch viel zu erwarten und die Partnerschaft mit der UFC sei erst der Anfang.

Die Ultimate Fighting Championship ist der größte Veranstalter von Mixed Martial Arts (MMA) Events. MMA ist eine Vollkontakt-Kampfsportart, die zu Beginn der 90er Jahre in den USA bekannt wurde, was unter anderem der UFC zu verdanken ist, die diese Sportart durch die Organisation von Events und Fernsehübertragungen verbreitete.

Allerdings zog der Sport auch das Missfallen der amerikanischen Regulierungsbehörden auf sich, die die Kämpfe als zu brutal titulierten, was zur Folge hatte, dass MMA in einigen US-Bundesstaaten verboten wurde.

Dennoch konnte die UFC immer mehr Fans für MMA begeistern, was nicht zuletzt dem Reality-TV-Format „The Ultimate Fighter“ zu verdanken war. Die Show erreichte eine durchschnittliche Zuschauerzahl von 2,5 Millionen.

2007 schwappte die MMA Welle schließlich nach Europa. In Großbritannien wurden regelmäßig Shows ausgestrahlt. Mitte 2009 kamen die Fights auch nach Deutschland und 2012 unterzeichnete Ronda Rousey als erste Frau einen Vertrag bei der UFC.

Die UFC Spin & Gos

UFC Spin & Go Pokertisch
Der Spin & Go Tisch sieht aus wie das UFC Octagon. (Bild: casino.org)

Seit gestern erscheinen die beliebten Spin & Go Turniere bei PokerStars in neuem Design. Statt am klassischen Pokertisch nimmt der Spieler am berühmten Octagon Platz, in dem die Fights der UFC ausgetragen werden.

Um den Ring herum stehen die Zuschauer, die die Spieler anfeuern, wenn sie All-in gehen oder einen hohen Gewinn generieren.

Am eigentlichen Format von Spin & Go hat sich im Grunde nichts geändert. Mit Buy-ins zwischen 0,25 und 500 US-Dollar können drei Spieler im Hyper Turbo Format um den Preispool spielen. Dieser wird vor Beginn des Turniers zufällig generiert.

Bei Einsätzen von 0,25 US-Dollar können die Spieler bis zu 2.500 US-Dollar gewinnen. Wer 500 US-Dollar Buy-in riskiert, hat die Chance auf einen Millionengewinn.

UFC Spin & Go ist das erste Novum, das PokerStars im Zuge der Partnerschaft mit der UFC präsentiert. Doch es sind noch zahlreiche Neuerungen zu erwarten.

Holloway vs. Poirier: was prognostizieren die Buchmacher?

Holloway vs. Poirier
Die Begegnung Holloway vs. Poirier findet am kommenden Samstag statt. (Bild: youtube.com)

Die Quoten für die Begegnung von Max Holloway gegen Dustin Poirier sind nun verfügbar. Poirier wird bei der UFC 236 am 13. April 2019 als Außenseiter auftreten. Holloway, der Weltmeister im Federgewicht, will sich seinen zweiten Gürtel holen.

Die Buchmacher veröffentlichten bereits ihre Quoten. Dabei wird Holloway 2:1 als Favorit mit einer Quote von -240 gehandelt. Für Poirier gibt es eine Quote von +190.

Das bedeutet, wer 100 US-Dollar auf Poirier setzt, erhält eine Auszahlung von 190 US-Dollar. Wer hingegen 100 US-Dollar mit einer Wette auf Holloway gewinnen will, muss 240 US-Dollar setzen. Es verspricht, ein spannender Kampf zu werden.