Oldtimer-Lotterie: Verein verlost himmelblaues Liebhaberstück

Veröffentlicht am: 4. June 2022, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. June 2022, 03:25 Uhr.

Oldtimer-Fans erwartet in diesem Monat eine ganz besondere Gewinnchance. Vom 9. bis 12. Juni können sie im baden-württembergischen Freiamt beim 40. Internationalen NSU-Treffen einen himmelblauen NSU gewinnen. Das Event wird vom Motorsport Racing Team Freiamt e. V. (MSRT) organisiert und findet erstmals wieder nach Ausbruch der Corona-Pandemie statt.

NSU Prinz
Der NSU Prinz ist bei Oldtimer-Fans in ganz Europa beliebt. (Symbolbild: Pixabay)

Das Fahrzeug werde am Samstag, den 11. Juni, bei der Lotterie anlässlich des Jubiläums des Oldtimer-Treffens ausgelost. Es handele sich bei dem zu gewinnenden NSU um das Modell Prinz 1000 aus dem Baujahr 1968.

Der NSU Prinz war ein PKW, der von 1958 bis 1973 von der deutschen NSU Motorenwerke AG gebaut wurde. Das erste Prinz-Modell wurde entwickelt, nachdem das Unternehmen zunächst nur Zweiräder hergestellt hatte. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung von 1957 stellten die NSU Motorenwerke jedoch den ersten Prototypen eines neuen Vierräders vor. Dieser ging ab 1958 in Produktion und erhielt fortan oft den liebevollen Spitznahmen „Badewanne“.

Neben dem Oldtimer solle es bei der Jubiläumsverlosung viele weitere Sachpreise geben. Die Einnahmen der Lotterie sollen aber keineswegs dem MSRT zugutekommen, vielmehr werde der Erlös für eine Baumpflanzaktion verwendet. Für jedes Mitglied des MSRT-Freiamt solle dabei ein Baum gepflanzt werden. Derzeit umfasse der Verein 650 Mitglieder.

Historische Fahrzeuge aus ganz Europa erwartet

Die Vorbereitungen für das Fest laufen nicht nur bei dem Verein, sondern der Bürgermeisterin von Freiamt Hannelore Reinbold-Mench zufolge auch in der Gemeinde auf Hochtouren. Bis jetzt hätten sich für die Veranstaltung bereits 450 Teilnehmer aus insgesamt 15 verschiedenen Ländern angemeldet, die Übernachtungsmöglichkeiten im Ort seien vollständig ausgebucht.

Der Veranstalter des Oldtimer-Treffens rechne unter anderem mit Besuchern aus Irland, Polen, Dänemark und Italien und ihren entsprechenden historischen Fahrzeugen, zu denen bald auch der zu verlosende Prinz gehören könnte. In einer Pressemitteilung erklärte der Verein:

„Das MSRT ist gespannt, wohin der NSU Prinz 1000 seine Reise antreten wird.“

Für die Oldtimer-Fans, die bei der Lotterie kein Glück haben, dürfte sich die Anfahrt dennoch lohnen, denn es ist nicht nur ein umfangreiches Programm mit verschiedenen Shows und Konzerten geplant. Die Besucher können auch eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeuge bewundern, darunter ein Motorrad aus dem Baujahr 1916, den NSU TT, den NSU Sportprinz und viele weitere Modelle.

Zudem wird es verschiedene Ausfahrten geben und die Fahrzeuge werden auf dem Marktplatz von Emmendingen vorgestellt.