NBA und NBPA gehen Partnerschaft mit Spieleentwickler Highlight Games ein

Veröffentlicht am: 21. Juni 2019, 06:22 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 21. Juni 2019, 06:22 Uhr.

Die amerikanische Profibasketballliga NBA und die Spielergewerkschaft NBPA haben am Mittwoch eine Zusammenarbeit mit dem Spieleentwickler Highlight Games bekanntgegeben. Zusammen will man an der Produktion des virtuellen Wettspieles „NBA Last 90“ arbeiten, welches in den USA und Europa in der NBA-Saison 2019/2020 auf den Markt kommen soll.

NBA-Spieler auf Basketballplatz
Virtuelle Wetten auf Spiele der NBA werden ab der Saison 2019/2020 möglich sein. (Quelle: Wikipedia)

„NBA Last 90“ soll Basketball-Fans die Möglichkeit bieten, auf die Ereignisse der letzten 90 Sekunden eines simulierten NBA-Spieles zu wetten. Denkbar sind hierbei Wettplatzierungen auf die Anzahl der erzielten Punkte, den Gesamtsieger, oder das Team, das den ersten Korb in der Schlussphase des Spiels werfen wird.

Besonderen Realismus versprechen die Spieleentwickler den Wettenden durch Live-Videos mit Originalkommentaren, die auf beliebigen Szenen früherer NBA-Partien basieren sollen. Insgesamt plant Highlight Games mit einem riesigen Videoarchiv zu arbeiten (Link auf Englisch), durch das Millionen zufälliger Ergebnisse erzeugt werden könnten.

In diesen Sportarten werden bereits Wetten auf virtuelle Spiele angeboten

Buchmacher bieten in den letzten Jahren immer häufiger Wetten auf virtuelle Sportereignisse an. Sie werben vor allem mit der 24-stündigen Verfügbarkeit der Spiele und ihrer hohen Integrität. Wettanbieter wie Betradar, Betway und Bet365 offerieren aus diesem Grund virtuelle Sportwetten für Sportarten wie Fußball, Pferderennen und Tennis.

Die Liga und die Spieler profitieren von der Zusammenarbeit

Nachdem der Supreme Court der USA im Frühjahr 2018 das Verbot von Sportwetten aufhob und viele US-Bundesstaaten daraufhin ihre Glücksspielgesetze anpassten, wächst der Sportwettenmarkt in den US-Staaten kontinuierlich. Allein in New Jersey, wo sowohl landbasiertes Wetten als auch Online-Wetten erlaubt sind, setzte die Wettindustrie im Mai 2019 15.5 Millionen US-Dollar (ca. 14 Millionen Euro) um.

Kein Wunder also, dass immer mehr Buchmacher mit neuen Angeboten auf die legalen US-Märkte vordringen wollen, um vom lukrativen Geschäft zu profitieren.

Profitieren können aber nicht nur die Buchmacher und der Staat, der durch die regulierten Wetten Steuergelder in Millionenhöhe einnimmt. Auch die Spieler und die Profi-Sportvereine, die in den USA nicht selten wie Unternehmen strukturiert sind, dürfen auf hohe Einnahmen durch den Verkauf von Lizenzen und Markenrechten hoffen. Vermutlich hat dies auch eine Rolle bei der Kooperation von NBA, NBPA und Highlight Games gespielt.

In einer Pressemitteilung zum Launch des Projekts unterstrich Josh Goodstadt, Vizepräsident der Lizenzierungsabteilung des kommerziellen Arms der NBPA, das Vermarktungspotential, welches für die Spieler im virtuellen Sport stecken könnte:

„Wir freuen uns riesig über diese Partnerschaft und die potenziellen Zukunftschancen für unsere Spieler im virtuellen Spieleraum. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit NBA und Highlight Games, um ein einzigartiges Spielerlebnis zu schaffen, das dazu beiträgt, die Popularität der Spieler und der Liga weltweit zu steigern.“

Ist die Zukunft des Wettens virtuell?

Das Logo der NBA
virtuelle NBA-Wetten könnten ein Durchbruch für den Wettmarkt sein. (Quelle: Wikipedia)

Wie groß die wirtschaftliche Zugkraft des virtuellen Wettens in Zukunft sein wird, kann aktuell kaum eingeschätzt werden. Tatsache ist jedoch, dass einige große Sportwettenanbieter derzeit am Ausbau der Sparte arbeiten.

So äußerte sich Heinz Kierchhoff, Managing Direktor des Sportwettenbetreibers Betradar, in einem 2018 erschienenen Marktreport des Branchenportals EGR sehr zuversichtlich über die Zukunft virtueller Wetten.

Sie stiegen in der Gunst der Kundschaft, obwohl Wetten auf reale Events noch immer populärer seien. Ob Wettende in Zukunft noch häufiger auf virtuelle Sportereignisse setzten, hinge schließlich davon ab, wie realistisch und nutzerfreundlich die Wetten werden könnten. In das Portfolio eines etablierten Sportwettenanbieters gehörten sie aber schon jetzt.

Realismus ist auch ein Kernargument von Highlight Gaming. Sollte sich das Konzept der videobasierten, auf echten NBA-Spielen beruhenden, virtuellen Wette wirklich durchsetzen, könnte es in der Geschichte der Sportwetten ein neues Kapitel aufschlagen.