Las Vegas: 1 Mio. USD Gewinn bei Impflotterie

Veröffentlicht am: 28. August 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 27. August 2021, 04:19 Uhr.

Ein Mann aus Las Vegas hat am Donnerstag den Hauptpreis in Höhe von 1 Mio. USD bei der Impflotterie gewonnen. Das Coronavirus-Impf-Jackpot-Programm war vor acht Wochen von Nevadas Gouverneur Steve Sisolak ins Leben gerufen worden, um das Impfprogramm voranzutreiben. Dies berichtete die Las Vegas Sun [Seite auf Englisch] am Freitag.

Mann, fliegende Geldscheine
Mann aus Las Vegas gewinnt 1 Mio. USD bei Impflotterie. (Bild: pixabay.com)

Zur Teilnahme berechtigt waren alle Personen im Bundesstaat Nevada, die mindestens eine Impfung erhalten haben. Zu gewinnen gab es unter anderem Angellizenzen, Stipendien und Geldpreise zwischen 1.000 bis 250.000 USD. Insgesamt gingen Gewinne an 2.000 Teilnehmer.

Die Gewinner der Lotterie wurden im Rahmen einer Live-Veranstaltung im Las Vegas-Convention-Center von Sisolak vorgestellt. Das Event wurde auch live im Internet übertragen.

Der Erfolg der Impflotterie sollte dem Gouverneur recht geben, denn seit die Promotion Mitte Juni begonnen habe und der Preispool bekanntgemacht worden sei, sei der Anteil an geimpften Bürgerinnen und Bürgern im Bundesstaat nochmals um 10 % angestiegen.

Fast 100 % der Menschen, die in Nevada mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert worden seien, seien ungeimpft. Es sei demnach vermeidbar, schwer zu erkranken, so Sisolak.

Der Gouverneur erklärte weiter:

Wie die Wissenschaftler sagen und Gesundheitsexperten immer wieder betonen, sind Impfstoffe die einzige Möglichkeit für uns, diese Pandemie ein für alle Mal zu beenden.

Unkonventionelle Anreize gegen Impfmüdigkeit

Nevada schloss sich mehreren US-Staaten an, die unkonventionelle Anreize boten, um der steigenden Impfmüdigkeit, die sich in der Bevölkerung breitgemacht hatte, entgegenzuwirken. Zudem seien die steigenden Zahlen von COVID-19-Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen besorgniserregend gewesen, so die Las Vegas Sun.

Nevada hat etwa 3,1 Millionen Einwohner. Etwa die Hälfte der Bevölkerung im Alter von 12 Jahren oder älter hatte bis zum 17. Juni mindestens eine Impfung erhalten, und fast 43 % der berechtigten Personen waren vollständig geimpft.

Bis Donnerstag war die Bevölkerung, die mindestens eine Impfung erhalten hat, auf mehr als 61 % angewachsen und der Prozentsatz der vollständig Geimpften lag bei fast 51 %.

Die Impflotterien der USA scheinen nun auch in Deutschland angekommen, nachdem die Haltung diesbezüglich erst skeptisch war. Am Mittwoch startete der Lotterie-Betreiber Lotto24 eine eigene Impflotterie. Den Gewinnern winkt eine Sofortauszahlung von 250.000 Euro sowie eine monatliche Rente von 5.000 Euro für die kommenden 15 Jahre.