European Casino Association: ICE London entscheidend für die Erholung der Glücksspiel-Branche

Veröffentlicht am: 13. Mai 2021, 01:48 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. Mai 2021, 01:48 Uhr.

Der Vorsitzende des Verbands der europäischen Casino-Betreiber, European Casino Association (ECA), Per Jaldung, hat in einer Pressemitteilung [Seite auf Englisch] am Mittwoch die Bedeutung der ICE London 2022 hervorgehoben. Die weltweit größte Fachmesse für Glücksspiel sei entscheidend für die wirtschaftliche Erholung der Branche.

Per Jaldung
Per Jaldung von der European Casino Association: ICE London 2022 ist wichtig für die Erholung der Glücksspiel-Branche. (Bild: europeancasinoassociation.org/)

Der terrestrische Glücksspiel-Sektor stehe nach der Pandemie vor einer großen Herausforderung. Daher werde die ICE London vom 1. bis zum 3. Februar 2022 im ExCeL ein zentrales Ereignis sein, denn zu den Themenschwerpunkten gehörten der Betrieb im postpandemischen Umfeld.

Die Pandemie habe verheerende Auswirkungen auf die Branche gehabt, so Jaldung. Die Betreiber der terrestrischen Spielstätten hätten einen Umsatzrückgang von mehr als 50 % verzeichnet. Dies sei ein noch nie dagewesener Tiefpunkt.

Jaldung erklärt:

ICE London 2022 wird die erste große Gelegenheit für die ECA-Mitglieder sein, sich als Gruppe zu treffen, ihre Erfahrungen auszutauschen und die Details von Strategien zur Erholung zu erkunden und zu diskutieren. Innovationen sowohl in Bezug auf Produkte als auch in Bezug auf Dienstleistungen werden für die wirtschaftliche Erholung von zentraler Bedeutung sein, und es gibt weltweit keine bessere Bühne für Innovationen als die ICE.

Glücksspiel-Branche ist belastbar

Zwar habe die Glücksspiel-Branche enorme Verluste hinnehmen müssen, doch sie sei auch äußerst belastbar, sagte Jaldung. Bereits jetzt würden Vorbereitungen getroffen, um die Gäste wieder willkommen heißen zu können.

Die ICE London 2022 solle die Widerstandsfähigkeit der Branche demonstrieren und dazu dienen, dass sie stärker als je zuvor aus der Krise hervorgehe. Bereits seit 1995 hätten sich Casino-Manager auf der ICE getroffen, um Kontakte zu knüpfen und Geschäfte abzuschließen.

Seitdem habe sich die Messe stetig weiterentwickelt. Seit die ECA im Jahre 2008 in Brüssel formalisiert worden sei, hätten der Verband und seine Mitglieder zum Erfolg der ICE maßgeblich beigetragen.

ICE London dreimal verschoben

Aufgrund der Corona-Pandemie entschied Clarion Gaming, der Veranstalter der ICE, zunächst, die Messe 2021 um zwei Monate auf April und später auf Ende Juni zu verschieben.

Doch da eine Planungssicherheit seitens der Aussteller aufgrund der anhaltenden Einschränkungen nicht habe gewährleistet werden können, entschieden die Veranstalter schließlich, die ICE auf Februar 2022 zu verlegen.

Die Branche unterstütze die Entscheidung von Clarion, die nächste Ausgabe der ICE erst im Februar zu veranstalten, so Jaldung. Der Verbands-Vorsitzende sei zuversichtlich, dass sich die Branche dann in London versammeln und Kooperationsinitiativen zur wirtschaftlichen Erholung auf den Weg bringen werde.