Glücksspiel- und Tech-Konzern EveryMatrix investiert in Gaming-Studio Jelly Entertainment

Veröffentlicht am: 18. March 2022, 12:49 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 18. March 2022, 12:57 Uhr.

Der B2B-iGaming-Technologieanbieter EveryMatrix hat eine Investition in nicht genannter Höhe in das britische Start-up-Games-Studio Jelly Entertainment bekanntgegeben. Laut seiner Pressemitteilung [Seite auf Englisch] vom Donnerstag wolle das Unternehmen sich nun auch stärker in der Spieleentwickler-Branche positionieren.

EveryMatrix Jelly Entertainment Logos
Der iGaming-Riese investiert in das Games-Studio Jelly Entertainment. (Bild: EveryMatrix)

Dies sei bereits die zweite Investition in ein vielversprechendes Gaming-Unternehmen. Im Mai vergangenen Jahres habe EveryMatrix einen ähnlichen Deal mit der in Schweden notierten LL Lucky Games AB vereinbart.

Jelly werde sich nun der EveryMatrix-Gaming-Aggregationsplattform SlotMatrix anschließen, um seine Titel zu erstellen, zu verwalten und einem internationalen Publikum anbieten.

EveryMatrix-CEO Ebbe Groes kommentierte:

Investitionen in die Spielebranche sind eine strategische Richtung für EveryMatrix und ich freue mich, Jelly in unserem SlotMatrix RGS-Partnerprogramm willkommen zu heißen. Sie sind bereits mit mehreren Titeln live und wir waren von der Qualität und Kreativität ihrer Arbeit beeindruckt. Ich sehe eine lange Partnerschaft vor uns und deshalb haben wir sie ausgewählt, um unsere Reihe von Finanzinvestitionen in diesem Bereich fortzusetzen.

Deal ist ein Gewinn für beide Seiten

SlotMatrix Logo
Spiele von Jelly Entertainment werden auch auf

Jelly ist ein in London ansässiges Studio für Echtgeldspiele, das 2020 gegründet wurde. Dennoch weise es bereits eine breite Branchenpräsenz auf, erklärte Groes.

Das Studio verfüge über ein engagiertes Team von Fachleuten mit jahrelanger Erfahrung in der Spieleentwicklung und im Gaming.

Von der neuen Zusammenarbeit dürften beide Seiten profitieren. Sowohl EveryMatrix als auch Jelly könnten ihre Marktposition stärken. Jelly dürfte insbesondere von der Reichweite von EveryMatrix profitieren.

Jelly-CEO David Newstead sehe in dem Deal große Chancen für das Unternehmen. Seine Expansionspläne sowie Strategien für neue Produkte ließen sich nun besser vorantreiben.

Beide Seiten teilten die Vision für Unterhaltung im mobilen Gaming. Doch Jelly profitiere vor allem von den Bestrebungen des iGaming-Tech-Giganten, in die USA zu expandieren.

EveryMatrix expandiert in die USA

Letztes Jahr eröffnete EveryMatrix die Armadillo Studios in den USA und markierte damit seine erste iGaming-Studio-Investition im Land. Doch auch in New Jersey ist das Unternehmen bereits mit seinen Produkten vertreten. Darüber hinaus seien Unternehmensangaben zufolge auch Lizenzen in Michigan und West Virginia beantragt worden.

EveryMatrix ermögliche die Partnerschaft die Erweiterung des Portfolios von SlotMatrix, kommentierte die CEO von SlotMatrix RGS, Ashley Bloor. Sie erwarte, dass durch den Deal mit Jelly bald mehr mobile Gaming-Inhalte verfügbar seien.