Broker eToro wird E-Sport-Sponsor beim AS Monaco

Veröffentlicht am: 24. August 2020, 12:33 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 24. August 2020, 12:33 Uhr.

Der Internet-Broker eToro ist neuester Sponsor des französischen Erstligisten AS Monaco. Wie der AS Monaco am Freitag auf seiner Webseite bekanntgeben hat, wird das Logo von eToro ab sofort die Trikotärmel der E-Sport-Mannschaft des Clubs zieren.

Stade Louis II
Der AS Monaco spielt im Stade Louis II. (Quelle: pxhere)

Ziel von eToro sei es, das Engagement im E-Sport stärken. Die Partnerschaft zwischen dem Fußballverein und der Handelsplattform soll bis zum Jahre 2022 andauern.

EToro folgt mit dem Schritt anderen Trading-Portalen, die schon seit Jahren im Sportmarketing tätig sind. So ist der Broker Plus500 bereits seit 2015 Trikotsponsor des spanischen Top-Clubs Atlético Madrid.

Über den Zusammenhang von Börsenspekulation, Sport und Glücksspiel wurde während der Corona-Pandemie viel berichtet. So seien allein in den USA während der vergangenen sechs Monate mehr als 1,5 Millionen neue Online-Broker-Konten eröffnet worden. Experten glauben, dies sei unter anderem auf den Ausfall von Sportveranstaltungen und Wetten zurückzuführen. Sportwetten-Fans spekulierten vermehrt an der Börse, stünden keine Wettangebote bereit.

eToro will Reichweite im Sport erhöhen

Laut Valérie Kalifa, Marketing-Direktorin bei eToro France, wolle der Broker bei E-Sport- und Fußball-Fans seine Reichweite erhöhen.

Wir sind stolz darauf, diese Partnerschaft mit AS Monaco zu unterzeichnen, einem der renommiertesten und bekanntesten Vereine des französischen Fußballs, der eine große Anzahl von Fans in unserer Investorengemeinschaft hat. Durch diese Partnerschaft freuen wir uns auch darauf, unser Geschäft einem neuen Publikum von Fußballfans in Frankreich vorstellen zu können.

Auch der AS Monaco äußerte sich positiv zu dem Deal. Oleg Petrov, Vizepräsident und CEO des Clubs, sagte, dass der AS Monaco zusammen mit eToro neue Horizonte im E-Sport entdecken wolle.

Es gilt einen Milliarden-Markt zu erobern

Welches Potential im E-Sport-Marketing steckt, belegen Studien der Analysten von Newzoo [Link auf Englisch].

Laut ihrer Schätzung könnten schon im nächsten Jahr mehr als 557 Millionen Zuschauer regelmäßig die Übertragungen von E-Sport-Veranstaltungen verfolgen. Den Wert der Branche beziffern die Experten für 2021 mit ca. 1,6 Milliarden US-Dollar.

Die Tatsache, dass immer mehr Sponsoren in das Geschäft einsteigen und darin werbewirksam vertreten sein wollen, überrascht daher kaum.