Das Ende der Welt oder Zombie-Plagen: die skurrilsten Wetten der Buchmacher

Veröffentlicht am: 29. May 2022, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 27. May 2022, 04:47 Uhr.

Mit Wetten werden meist sportliche Ereignisse in Verbindung gebracht. Doch Wetten können mitunter auch lustige, skurrile oder gar morbide Züge haben. So kann bei einigen Buchmachern auch auf das Ende der Welt, auf den Tod prominenter Persönlichkeiten oder auch auf die Entdeckung eines Beweises dafür, dass außerirdisches Leben existiert gewettet werden.

UFO, zwei Kinder
Bei einem Buchmacher konnte früher auf die Ankunft von UFOs gewettet werden. (Bild: pixabay.com)

Wetten auf das Armageddon

Kritiker könnten nun sagen, dass es wenig sinnvoll sein dürfte, auf das Ende der Welt zu wetten. Schließlich kann der Spieler seinen Gewinn möglicherweise nicht mehr genießen, wenn er gemeinsam mit dem ganzen Planeten ausgelöscht wird.

Dennoch ist es möglich, auf das Armageddon eine Wette zu platzieren. Ein Einsatz von 100 USD beim Buchmacher Paddy Power hätte den Spielern im Jahre 2018 50.000 USD einbringen können.

Dieses Wettangebot gab es zu einer Zeit, als der damalige US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Kim Jong-Un in einen Konflikt gerieten und mit den nuklearen Säbeln rasselten.

Doch das Ende der Welt traf auch ein Jahr später nicht ein, so dass Paddy Power sein Wettangebot vom Apokalypse-Markt zurückzog. Ob es derzeit ähnliche Wetten im Angebot gibt, zumal die Hand des russischen Präsidenten Putin über dem Atomraketen-Knopf schwebt, ist allerdings nicht bekannt.

Ankunft von Aliens und Zombie-Plagen

Eine Reihe skurriler Wetten wurde auch vom Glücksspiel-Anbieter 888 angeboten. So machte der Buchmacher mit Wetten auf die Invasion von Zombies von sich reden. Wettende, die 100 USD Einsatz riskierten, hätten die Chance auf einen Gewinn von 100.000 USD, sollten die ersten Zombies erscheinen.

Zombie
Buchmacher 888 hat Wetten auf Zombie-Plagen angeboten. (Bild: pixabay.com)

Auch Einsätze auf eine Invasion Außerirdischer soll möglich gewesen sein. 100 USD Einsatz hätten eine Auszahlung von 50.000 USD einbringen sollen, wenn das erste Raumschiff auf der Erde lande.

Auch wenn es dem Normalsterblichen seltsam vorkommen dürfte, auf die Ankunft Außerirdischer zu wetten, werden dennoch inzwischen immer mehr Stimmen laut, die von deren Existenz überzeugt seien.

So gibt es Publikationen von US-Geheimdiensten, die mysteriöse Flugobjekte beschrieben hätten, welche den militärischen Luftraum durchkreuzt hätten. Der New York Post zufolge habe sich auch ein israelischer Weltraumexperte zum Thema wie folgt geäußert:

Die Außerirdischen haben darum gebeten, ihre Anwesenheit nicht anzukündigen, [weil] die Menschheit noch nicht bereit ist.

Wetten auf den Tod von bekannten Persönlichkeiten

Wett-Fans haben außerdem die Möglichkeit, eine Wette auf den Tod bekannter Personen abzuschließen. Diese Art von Wetten sind zwar nicht auf den Seiten traditioneller Buchmacher zu finden, dennoch sind sie weit verbreitet.

Engel, Friedhof
Auf dem Portal Celebrity Death Pool können Wetten auf den Tod Prominenter platziert werden. (Bild: pixabay.com)

Dafür gibt es eigens zu diesem Zweck eingerichtete Portale wie Doug Stanhopes Celebrity Death Pool (DSCDP). Zwar gibt es keine Optionen für Wetten um Echtgeld, aber die Spieler sollen dies in eigenen privaten Ligen vereinbaren.

Als Antwort auf kritische Stimmen in Bezug auf sein Wettportal erklärte der DSCDP-Gründer in einem Gespräch mit Yahoo Finance:

Sicher, manche Leute können es als morbide und respektlos ansehen. Ich habe jedoch Freunde erlebt, die es anfangs morbide fanden und sich dann für die Idee erwärmten und spielten. Morbide Neugierde ist eine mächtige Sache.

Auf DSCDP werde nach einem Punktesystem gespielt. Es gebe sogar Extra-Punkte für jene Spieler, die die genaue Todesart vorhersagten, zum Beispiel einen Autounfall oder einen Herzinfarkt. Auch wird jeden Monat die „Krankheit des Monats“ angekündigt. Wenn ein Prominenter an dieser Krankheit sterben sollte, erhalten der Spieler 25 Bonuspunkte.