IT-Nachwuchs gesucht: Bundeswehr bei der Gamescom 2022 wieder präsent

Veröffentlicht am: 3. June 2022, 03:16 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. June 2022, 03:17 Uhr.

Auch in diesem Jahr wird die Bundeswehr wieder auf der Gamescom auf dem Kölner Messegelände präsent sein. Erneut machen sich die Streitkräfte die weltbekannte Computer- und Videospielmesse zunutze, um junge technikaffine Menschen für eine IT-Karriere innerhalb der Bundeswehr zu begeistern. Das Nachrichtenportal GamesWirtschaft gab am heutigen Freitag erste Details zum Messeauftritt vom 24. bis 28. August bekannt.

Bundeswehr Mann am Telefon IT
Mit ihrer Gamescom-Präsenz will die Bundeswehr junge Menschen für eine IT-Karriere begeistern (Bild: Bundeswehr/Karrieren)

Demnach werde der Stand der Bundeswehr wie bereits 2019 wieder 100 Quadratmeter groß sein. Bis 2018 hatten die Repräsentanten noch 300 Quadratmeter Messefläche okkupiert. Mangels Besucherinteresses wurde die Größe bei der letzten Gamescom dann dramatisch reduziert.

Die Bundeswehr hoffe darauf, in diesem Jahr mehr Messegänger an ihren Stand zu locken. Ob dieses gelinge, sei Branchenmedien zufolge angesichts des Standorts ungewiss. So werde der Bundeswehr-Stand erneut in Halle 10,2 anzufinden sein, wo unter anderem das Bundeskriminalamt, der Verfassungsschutz und Fachhochschulen um das Interesse der Besucher buhlen.

Im Jahr 2019 musste die Bundeswehr ihren Messestand erstmals abseits der klassischen Computer- und Videospiele aufstellen. Grund dafür war die starke öffentliche Kritik am Gamescom-Auftritt im Vorjahr. Der Bundeswehr wurde damals vorgeworfen, dem Umgang mit echten Waffen durch Gaming-basierte Slogans zu verharmlosen.

Wie bei der letzten Gamescom werde die Bundeswehr auch in diesem Jahr wieder ihre E-Quad- und Eurofighter-Simulatoren mitbringen. Insbesondere die Simulation des Eurofighters habe sich in der Vergangenheit als großer Erfolg erwiesen. Besucher können per VR-Headset das gesamte Kampfflugzeug erkunden und lernen, dieses zu steuern.

IT-Fachkräfte händeringend gesucht

Die präsentierte „Spiele“ sollen die Besucher jedoch nicht nur unterhalten, sondern auch für eine Karriere bei der Bundeswehr begeistern. So herrsche wie in anderen Branchen auch bei den Streitkräften ein großer Fachkräftemangel in den Bereichen IT; Cyber-Sicherheit und technische Verwaltung. Gleichzeitig sei die Bundeswehr einer der größten IT-Arbeitgeber Deutschlands.

Nach zwei Jahren Pandemie-Pause findet die Gamescom 2022 erstmals wieder wie gewohnt auf dem Kölner Messgelände statt. Für erstaunen in der Gaming-Branche sorgte am heutigen Freitag jedoch die plötzliche Absage von Nintendo. Die Entscheidung des japanischen Gaming-Giganten sei nach „sorgfältiger Abwägung“ gefallen, so der Konzern. Einen genauen Grund gab Nintendo jedoch nicht bekannt.

Gamescom-Besucher kämen mit den besten Voraussetzungen für eine Karriere in diesen Sparten. Viele junge Menschen hätten durch diverse Videogames „virtuelle Kampferfahrung“ und seien strategisches Denken gewöhnt. Zudem verfügten sie über souveränen Umgang mit Computer und Technik.