Zutritt zu Nevadas Casinos bald nur noch für Geimpfte?

Veröffentlicht am: 20. August 2021, 01:05 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 15. September 2021, 11:43 Uhr.

In Nevada könnten große Veranstaltungsorte wie das Allegiant Stadium und die T-Mobile Arena von der Indoor-Maskenpflicht befreit werden, wenn sie sich von allen Besuchern den Nachweis eines vollständigen COVID-19-Impfschutzes vorlegen ließen. Dies hat der Gouverneur des US-Bundesstaates Steve Sisolak Anfang dieser Woche bekanntgegeben [Seite auf Englisch].

Hand, Spritze, Virus, Flasche
Dürfen bald nur noch Corona-Geimpfte in Nevadas Casinos? (Bild: pixabay.com)

Sisolak bezeichnete diese Maßnahme als zukunftsweisend, da so das Vertrauen in die Sicherheit von Großveranstaltungen gestärkt werde. Zudem solle auf diese Weise die Wirtschaft angekurbelt werden, erklärte der Gouverneur auf einer Pressekonferenz:

Ich denke, es wird mehr Leute dazu bringen, zu einer Veranstaltung zu gehen, weil sie wissen, dass jeder geimpft ist, wenn sie in diese Arena oder dieses Stadion gehen.

Erst impfen lassen, dann zum Las Vegas Raiders-Spiel

Kurz nach der Ankündigung des Gouverneurs gaben die Las Vegas Raiders bekannt, dass nur noch Geimpfte die Spiele dieser Saison live im Stadion verfolgen dürften.

Fans, die das Allegiant Stadium betreten wollten, müssten entweder den Impfnachweis erbringen oder sich direkt vor Ort den Pieks abholen, um das Stadion anschließend mit Mundschutz betreten zu dürfen. Die neuen Regeln sollen mit dem Saisonauftakt am 13. September in Kraft treten.

Es wird unbehaglich für Impfunwillige

Auf Nicht-Geimpfte dürften einige Einschränkungen zukommen. So kündigte der Glücksspielkonzern MGM Resorts am Montag an, dass alle Angestellten bis zum 15. Oktober vollständig geimpft sein müssten, sofern sie nicht im Homeoffice tätig seien.

Am Dienstag gaben die Veranstalter der Tech-Konferenz Consumer Electronics Show in Las Vegas bekannt, dass jeder, der die Messe vom 5. bis 8. Januar besuchen wolle, geimpft sein müsse.

Impfpflicht auch in Casinos und für die WSOP 2021?

Das von Caesars Entertainment betriebene Harrah’s New Orleans Hotel & Casino ist die erste Spielstätte in den Vereinigten Staaten, die von ihren Gästen einen Impfnachweis oder einen negativen COVID-19-Test verlangt.

Wie das Las Vegas Review-Journal kürzlich berichtete, sollen auch einige Casinos in Las Vegas einen Impfnachweis ihrer Gäste in Betracht ziehen. Zudem wird in der Poker-Community derzeit diskutiert, ob für Teilnehmer an der World Series of Poker 2021 (WSOP) eine Impfpflicht gelten solle.

Die High Roller im Bellagio hätten bereits eine entsprechende Vereinbarung getroffen, wie aus einem Tweet des Poker Pros Eli Elezra hervorgeht:

Die Spieler bei @BellagioPoker haben vereinbart, dass wir alle das Spiel verlassen oder wir ihn dazu auffordern, nicht mit uns zu spielen, sobald ein ungeimpfter Spieler sich setzen will.

Eine offizielle Entscheidung in Bezug auf eine Impfpflicht bei der WSOP gibt es derzeit nicht. Allerdings könnte sich die Situation bis Ende September, wenn die Turnierserie beginnt, noch ändern.