Aus für Poker in Genting Casinos?

Veröffentlicht am: 17. Juni 2020, 01:57 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 17. Juni 2020, 01:57 Uhr.

Die Pokerräume des britischen Casino-Betreibers Genting UK sollen vor dem Aus stehen. Wie mehrere Branchenmedien am Dienstag berichtet haben, werde der Glücksspielkonzern all seine Live-Poker-Angebote in Großbritannien einstellen.

Poker-Chips und Karten
Wird Genting UK bald kein Poker mehr anbieten? (Pixabay)

Bereits in den vergangenen Tagen zirkulierten entsprechende Gerüchte, die nun aus Unternehmensquellen bestätigt worden seien. Genting hatte erst vor wenigen Wochen verkündet, womöglich drei seiner Casinos im Vereinigten Königreich schließen zu müssen.

Genting UK betreibt in ganz Großbritannien 42 Casinos. Die Schließung der Casinos an den Standorten Torquay, Bristol und Margate sollen mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in Zusammenhang stehen. Zuletzt musste das Unternehmen hohe Umsatzeinbußen hinnehmen [Link auf Englisch].

Cardroom-Manager verabschiedet sich

Obgleich auf den Webseiten der Genting Casinos derzeit noch für Cash-Game-Angebote geworben wird, habe sich der Manager eines Genting Cardrooms auf Facebook bereits in einem Post von Spielern und Kollegen verabschiedet. Darin hieße es:

Nun, es war emotional. Vielen Dank an alle unsere Pokerspieler, ich hoffe, Sie hatten ein großartiges Erlebnis. Meine Gedanken sind bei all meinen Kollegen (Familie), die dies nicht verdient haben (obwohl dies in der aktuellen Lage irgendwie erwartet wurde). Sie sind alle Superstars und ich bin stolz darauf, Sie in unserem Team gehabt zu haben (…).

Ob und wann die Genting-Pokerräume tatsächlich in ganz Großbritannien schließen werden, sei derzeit nicht bekannt. Eine offizielle Stellungnahme des Glücksspielkonzerns läge bislang nicht vor.

Untergang einer großen Poker-Marke?

Eine dauerhafte Schließung der Genting-Pokerräume wäre ein weiterer Schritt in der Reduzierung des Spielangebots des Glücksspielkonzerns. Bereits im Jahre 2011 hatte Genting sein Online-Pokerangebot in vielen Teilen der Welt eingestellt. So unter anderem in Deutschland, Portugal und Spanien.

Als Grund für die Schließung des damals zum iPoker-Netzwerk gehörenden Pokerraumes waren unter anderem Unstimmigkeiten bei Lizenzvereinbarungen genannt worden.

Außerdem führte Genting seit 2012 die Genting Poker Series durch. Sie war wegen ihrer niedrigen Buy-Ins vor allem bei Hobby-Spielern beliebt. Ob sie nach der Schließung der Pokerräume in einem anderen Format wiederkehren könnte, ist bislang nicht bekannt.