Nach Show-Absage: Adele kündigt Rückkehr nach Las Vegas an

Veröffentlicht am: 26. July 2022, 11:13 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 26. July 2022, 11:46 Uhr.

Anfang des Jahres enttäuschte die Sängerin Adele mit der Absage ihrer ab Januar in Las Vegas geplanten Shows Tausende ihrer Fans. Nun besteht für die Liebhaber ihrer Musik jedoch wieder Hoffnung. Am Montag verkündete die berühmte Musikerin eine Neuansetzung ihrer Weekends with Adele getauften Konzerte. Diese sollen im Colosseum Theater des Caesars Palace Casinos von Las Vegas stattfinden.

Adele
Adele will in Las Vegas durchstarten (Bild: Twitter/Adele)

Nach Angaben von Adele sollen die Shows am 18. November 2022 beginnen. Der vorläufige Abschluss der Konzertreihe werde am 25. März kommenden Jahres erfolgen. Dabei werde eine größere Zahl ihrer Anhänger Adeles Auftritte in Las Vegas genießen können. Die 24 neuangesetzten Termine seien demnach um weitere acht Shows erweitert worden, fügte die Künstlerin hinzu.

Auf ihrer Webseite erklärte Adele ihre Freude über die bevorstehenden Konzerte:

Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie begeistert ich bin, dass ich endlich diese neu angesetzten Shows ankündigen kann. Es hat mir wirklich das Herz gebrochen, dass ich sie absagen musste.

Inhaber der ursprünglichen Tickets sollen dabei Vorrang bei der Reservierung neuer Karten für eine der 32 Shows erhalten. Diese würden laut Veranstalter Anfang August eine E-Mail mit einer Einladung zum Verkaufsstart am 10. August erhalten.

Einen Tag später werde der Vorverkauf für Adele-Fans beginnen. Einzige Voraussetzung sei, dass sie sich zuvor auf der Webseite der Sängerin registrieren müssten. Sollten danach noch Karten übrig sein, gingen diese in den freien Verkauf.

Großer Ärger nach spontaner Absage

Unverzüglich nach Bekanntgabe der Absage hatten zahlreiche Karteninhaber ihrem Ärger via Twitter und Facebook Luft gemacht. Sie kritisierten den kurzen zeitlichen Abstand. So hatte die Sängerin die Konzertreihe nur 24 Stunden vor ihrem ersten Auftritt in Las Vegas gecancelt.

Der Ärger vieler Adele-Anhänger erscheint angesichts der teils astronomischen Ticketpreise durchaus verständlich. Je nach Kategorie mussten sie zwischen 100 und 5.000 USD für einen Platz bezahlen. Über die spontane Absage besonders geärgert haben dürften sich Fans, die die Tickets auf dem Schwarzmarkt erworben hatten. Dort lagen US-Medienangaben zufolge beispielsweise die Preise für VIP-Pakete für eine der restlos ausverkauften Shows bei bis zu 35.000 USD.

Neben den Kartenpreisen waren es vor allem die teilweise hohen Reisekosten, auf denen außerhalb von Las Vegas lebende Fans sitzengeblieben waren. Einige von ihnen hatten Tausende Dollar in eine Reise gesteckt. Deren Hauptattraktion war durch die Absage jedoch hinfällig geworden. Mitte August wird sich zeigen, ob die Fans der Sängerin verziehen haben und erneut so zahlreich in Tickets für eine der Adele-Shows in Las Vegas investieren.