USA: 80 Mio. Wetten auf den Super Bowl verzeichnet

Veröffentlicht am: 16. February 2022, 12:21 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 16. February 2022, 12:51 Uhr.

Schon Anfang der Woche hat sich gezeigt, dass die Buchmacher beim Super Bowl in den USA am vergangenen Sonntag Rekord-Einnahmen verbuchen konnten. Wie der Entwickler von Technologien zur Standort-Überprüfung GeoComply nun meldet, seien mehr als 80 Mio. Sportwetten-Transaktionen erfolgt.

American Football Spieler
Beim Super Bowl in den USA wurde ein Rekordanstieg bei den Sportwetten verzeichnet. (Bild: Pixabay)

Damit hätten die Sportwetten auf den Super Bowl im Vergleich zum Vorjahr um das 2,26-Fache zugenommen. Sie seien über insgesamt 5,6 Mio. Online-Konten abgegeben worden. Der Anstieg sei Branchenbeobachtern zufolge vor allem auf die zunehmende Legalisierung der Online-Sportwetten in den USA zurückzuführen.

Sportwetten sind in verschiedenen Formen in insgesamt 33 US-Bundesstaaten legal. 19 von ihnen haben mittlerweile Online-Sportwetten legalisiert. Dies habe den Daten von GeoComply zufolge zu einem Anstieg der Spielerkonten, über die Wetten auf den Super Bowl abgegeben wurden, um 95 % geführt.

Vor dem Super Bowl hatte die American Gaming Association noch geschätzt, dass insgesamt 31 Mio. US-Amerikaner auf das Event wetten und dabei voraussichtlich rund 7,6 Mrd. USD (rund 6,7 Mrd. EUR) setzen würden. Einzelne US-Bundesstaaten beginnen derzeit, genauere Zahlen vom Wochenende zu melden. Dabei berichtet allein Nevada von Rekordwetten in Höhe von 180 Mio. USD, was einem Anstieg um 32 % im Vergleich zum Vorjahr entspreche.

Sportwetten-Rekorde für 2021 berichtet

Doch nicht nur die Sportwetten auf den Super Bowl haben einen massiven Anstieg durch die zunehmende Legalisierung erfahren. Wie der US-Glücksspiel-Verband American Gaming Association (AGA) berichtet, habe sich das Wachstum im Sportwetten-Sektor im Jahr 2021 rapide beschleunigt. Insgesamt hätten sie einen Umsatz von 57,2 Mrd. USD verzeichnet. Dies entspreche einem Anstieg von 165 % im Vergleich zum Jahr 2020.

Ob sich diese Entwicklung in diesem Jahr durchgehend fortsetzen wird, hängt dem AGA-Präsidenten Bill Miller zufolge jedoch von der Entwicklung der Corona-Pandemie ab. Miller erkläre:

Trotz unseres Rekordjahres hängt die vollständige Erholung des Glücksspiels immer noch von der vollständigen Rückkehr des Reiseverkehrs und großer Veranstaltungen ab, was ein sicheres Gesundheitsumfeld und eine offene Wirtschaft voraussetzt […] Ich bin optimistisch, dass wir im Jahr 2022 ein anhaltendes Wachstum sehen werden.

Miller zufolge erhalten Sportwetten dementsprechend noch immer Gegenwind durch Beschränkungen bei Sportveranstaltungen. Einige Marktexperten gehen jedoch davon aus, dass gerade Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen dazu geführt haben könnten, dass mehr Online-Sportwetten abgegeben worden seien. Somit dürften die Umsatzberichte von diesem Jahr für eine Einschätzung zur Entwicklung des Sportwetten-Marktes besonders interessant werden.