Sportwetten in Kanada ab 27. August erstmals legal

Veröffentlicht am: 13. August 2021, 03:44 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 13. August 2021, 03:44 Uhr.

Nach monatelangem Warten hat die kanadische Regierung am Donnerstag ein Datum für die endgültige Legalisierung von Sportwetten bekannt gegeben: den 27. August 2021. Das zugrundeliegende Gesetz, Bill C-218, war bereits im Juni von Unter- und Oberhaus abgesegnet worden. Es lag dann noch an Premierminister Justin Trudeau, ein Datum für den Start legaler Sportwetten festzulegen.

Football Stadion Zuschauer
Kanadier dürfen ab dem 27. August legale Sportwetten abgeben. (Bild: Pixabay)

Dieser habe sich zum Ärgernis der Bevölkerung sowie der anderen Parlamentarier damit jedoch Zeit gelassen, berichtete die Zeitung Toronto City News [Seite auf Englisch].

Ein jahrelanger Kampf ist gewonnen

Seit Jahrzehnten waren Sportwetten in Kanada nur in Form von Kombinations-Wetten erlaubt. Grund dafür war eine veraltete Definition von Glücksspiel und Lotterien innerhalb des kanadischen Strafgesetzbuches. Seit vielen Jahren hatten sich einige Politiker dafür ausgesprochen, dass der entsprechende Paragraf gestrichen wird.

Die Bill C-218 war bereits der dritte Versuch einer Gesetzesänderung. Initiator war der Parlamentarier Kevin Waugh. In einem Statement am Mittwoch kritisierte er das fortwährende Zögern des Premierministers:

Das ist wieder mal ein Beispiel wie Trudeaus Liberale sich dafür entscheiden, die Gesetze in Kraft treten zu lassen, die ihnen gefallen, während sie diejenigen, die ihnen nicht gefallen, hinauszögern.

Noch am selben Tag berichteten kanadische Medien, dass der Premierminister am Donnerstag ein Datum bekanntgeben werde. Nachdem Trudeau dann den 27. August als zeitnahes Startdatum nannte, verlieh auch der kanadische Glücksspiel-Verband (CGA) seiner Freude Ausdruck.

Auf seiner Webseite schreibt der Verband, dass nach langem Ringen die letzte Hürde genommen sei. Endlich könnten auch die kanadischen Wettanbieter an dem ohnehin, wenn auch illegal, vonstattengehenden Wettgeschehen teilhaben.

Darüber hinaus könnten nun neue Arbeitsplätze in der Branche geschaffen werden und die gesamte Gesellschaft werde künftig von den deutlich höheren Abgaben der Buchmacher profitieren. Auf Twitter bedankte sich die CGA bei den Waugh und seinem Parlamentskollegen Brian Masse für deren Beharrlichkeit.

Auch Sport-Verbände zeigen sich über Meldung erfreut

Kanadischen Medienberichten zufolge hätten auch die Canadian Football League (CFL) und die National Hockey League (NHL) positiv auf die Nachricht reagiert. Diese könnten ihrerseits nun an den Sportwetten-Aktivitäten der Kanadier teilhaben, insbesondere im Rahmen neuer Sponsoren-Partnerschaften mit Buchmachern.

Bislang seien die gesamten Wetteinsätze schlichtweg ins Ausland geflossen. Insbesondere US-Buchmacher hätten jährlich Milliarden Dollar durch kanadische Wettkunden eingenommen. Doch auch die großen europäischen Glücksspiel-Konzerne hätten profitiert.

Ob die Kanadier künftig nur noch bei den im eigenen Land legalen Buchmachern wetten werden, bleibt indes abzuwarten.