New York meldet leichte Trendwende bei den Sportwetten

Veröffentlicht am: 8. April 2020, 11:22 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. April 2020, 03:54 Uhr.

Für den Monat März hat der US-Bundesstaat New York eine Trendwende bei den Einnahmen aus Sportwetten erfahren. Im Februar waren die Umsätze massiv eingebrochen. Im vergangenen Monat konnte sich der Sportwetten-Markt jedoch leicht erholen.

New York, Freiheitsstatue
In New York könnten mobile Sportwetten angesichts der wirtschaftlichen Einbrüche infolge der Corona-Krise doch noch ein Thema werden. (Bild: Pixabay/Ronile)

Wie die New York State Gaming Commission (Seite auf Englisch) berichtet, hätten die vier kommerziellen Casinos des Bundesstaates New York Umsätze in Höhe von 99.514 US-Dollar vermeldet. Dies liegt immer noch weit unter den für New York typischen Einnahmen aus den Sportwetten, markiere aber im Vergleich zum Februar eine positive Kehrtwende.

Im US-Bundesstaat New York dürfen zurzeit vier landbasierte Casinos Sportwetten anbieten: das Rivers Casino & Resort in Schenectady, das Del Lago in Waterloo, Resorts World Catskills in Monticello und das Tioga Downs in Nichols. Am 16. März ordnete der New Yorker Gouverneur infolge der Coronavirus-Krise die vorübergehende Schließung der Casinos an. Online-Sportwetten sind in New York derzeit nicht erlaubt.

Nachdem der US-Bundesstaat New York im Monat Februar ein historisches Tief von minus 178.593 US-Dollar erreicht hatte, konnten die Umsätze im März wieder einen Zuwachs verzeichnen. Vom Januar-Umsatzplus in Höhe von 1.943.351 US-Dollar sind die Einkünfte dennoch weit entfernt.

Mobile Sportwetten nicht in den Haushaltsplan von New York aufgenommen

Angesichts der derzeitigen Schließungen der Casinos dürfte New York auch im Monat April nicht an die Umsätze vom Januar herankommen. Das Gegenteil sei zu erwarten, denn auf Twitter vermeldete Gouverneur Cuomo vor zwei Tagen:

„New York im Pause-Zustand ist bis zum 29. April verlängert. Schulen und nicht-essenzielle Unternehmen bleiben geschlossen. Die öffentliche Gesundheit ist unser wichtigstes Anliegen.”

Angesichts der wirtschaftlichen Auswirkungen, die die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie mit sich bringen, hatten Befürworter mobiler Sportwetten gehofft, dass diese nun in New York legalisiert werden könnten.

Dennoch wurden sie nicht in den gerade verabschiedeten Haushaltsplan für 2021 aufgenommen. Da viele US-Bundesstaaten nun nach Möglichkeiten suchen dürften, ihre durch die Coronavirus-Krise stark beeinträchtigen Haushaltspläne aufzubessern, könnten mobile Sportwetten demnächst jedoch auch in New York in Betracht gezogen werden.