Nevada plant Kopplung von Casino-Erleichterungen an Impfquote der Mitarbeiter

Veröffentlicht am: 4. April 2021, 06:14 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 5. April 2021, 10:12 Uhr.

In Nevada könnten Casinos bald mehr Spieler als die derzeit erlaubten 50 % ihrer Kapazität aufnehmen. Voraussetzung dafür sei laut Planungen der Glücksspielbehörde eine hohe Impfquote unter den Mitarbeitern der betreffenden Glücksspielbetriebe.

Ärztin Spritze
Casinos mit hoher Impfquote könnten in Nevada bald mehr Spieler einlassen. (Bild: Pixabay/DoroT Schenk)

Am vergangenen Freitag schickte das für die Glücksspielregulierung zuständige Nevada Gaming Control Board eine entsprechende Mitteilung an die Casino-Betreiber. Dieser zufolge werden die eingeleiteten Maßnahmen der Anbieter zur Impfung ihres Personals in rund vier Wochen darüber mitentscheiden, ob die Betriebe mehr Kunden aufnehmen dürfen.

Seit 15. März dürfen Casinos in Nevada nach einem Erlass der Regierung so viele Spieler einlassen, bis ihre Kapazität zur Hälfte ausgelastet ist. Ab dem 1. Mai erhält Nevadas Glücksspielbehörde selbst die Möglichkeit, dieses Limit anzupassen. Damit darf die Casino-Aufsicht in den Glücksspielbetrieben Erleichterungen durchsetzen, ohne zuvor die Zustimmung der Regierung des Bundesstaates eingeholt zu haben.

Durch die neue Direktive wird die Impfquote der Mitarbeiter künftig ein entscheidender Faktor für die Genehmigung von zusätzlichen Gästen in den Casinos. Wer folglich mehr Besucher an die Spielautomaten und -tische lassen wolle, müsse gewisse Bedingungen erfüllen, so die Kontrolleure.

“Messbare Schritte” erwartet

Ein Grund für das Vorgehen der Behörde könnte in der gegenwärtig vergleichsweise niedrigen Impfquote unter den Beschäftigten in der Glücksspielbranche liegen. Lockerungen würden deshalb nur erfolgen, wenn die Casinos “messbare Schritte” bei der Impfung und damit zum Schutz der Gemeinschaft  tätigten.

In dem Schreiben erklärt die Behörde:

Von den Beschäftigten im Gastgewerbe interagieren viele im Publikumsbereich mit Besuchern aus der ganzen Welt. Sie befinden sich an einer entscheidenden Stelle, um die Verbreitung von COVID-19 sowohl in der Branche als auch in der Gemeinde einzudämmen.

Glücksspielkonzerne wie Caesars Entertainment und MGM Resorts haben bereits damit begonnen, ihr Personal gegen das Coronavirus zu impfen. Die Unternehmen betonen, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um den Impfprozess voranzubringen.

Die nun vorgestellte Kopplung der Gästezahlen an den Impferfolg dürfte dazu beitragen, dass sich noch mehr Casinos an der Impfkampagne beteiligen. Derweil intensiviert auch der Staat seine Bemühungen für einen besseren Schutz. Vom heutigen Tag an können sich in Nevada alle über 16-Jährigen für eine Impfung registrieren.