Lotto 6aus49 weiterhin das beliebteste Glücksspiel der Deutschen

Veröffentlicht am: 8. Januar 2020, 10:26 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 8. Januar 2020, 10:53 Uhr.

Lotto 6aus49 ist mit 49 Prozent der Lotto-Spieleinsätze das beliebteste Glücksspiel in Deutschland. Dies meldete der Deutsche Lotto- und Totoblock in seiner gestrigen Pressemitteilung.

Lotto, Lottoschein, Lotto 6aus49
Lotto 6aus49 ist 2019 die beliebteste Spielart beim Lotto gewesen. (Bild: Flickr/Lotto Baden-Württemberg)

Insgesamt seien die Spieleinsätze 2019 im Vergleich zu 2018 um rund 1,2 Prozent auf 7,3 Mrd. Euro zurückgegangen. Damit zeigten sich die Spieleinsätze weiterhin stabil, Schwankungen seien durch die verschiedenen Jackpots bedingt.

Das mit Abstand beliebteste Glücksspiel sei 2019 mit einem Spieleinsatz von 3,54 Mrd. Euro Lotto 6aus49 gewesen. Dies habe zu einem Plus von mehr als 2 Prozent geführt. Einen Rückgang in Höhe von 14,4 Prozent dagegen habe der Eurojackpot verzeichnet.

Dies sei auf die außergewöhnliche Steigerung des Eurojackpots im Jahr 2018 zurückzuführen, als dieser von besonders hohen Jackpots profitiert habe. Trotz des Umsatzrückgangs habe der Eurojackpot mehr als 17 Prozent der Spieleinsätze des Deutschen Lotto- und Totoblocks generiert und sei somit der zweitstärkste Einsatzbringer.

125 Lotto-Millionäre im Jahr 2019

Im Jahr 2019 konnten sich 125 Spieler über einen Millionengewinn im Lotto freuen. Insgesamt 973 Spieler erzielten einen Gewinn in Höhe von mindestens 100.000 Euro.

Rangliste der Bundesländer bei der Verteilung der Millionengewinne

1. Baden-Württemberg: 23 Millionäre
2. Nordrhein-Westfalen: 21 Millionäre
3. Bayern: 17 Millionäre
4. Niedersachsen: 14 Millionäre
5. Rheinland-Pfalz: 9 Millionäre
6. Brandenburg: 8 Millionäre
7. Sachsen: 7 Millionäre
8. Hessen: 6 Millionäre
9. Hamburg: 4 Millionäre
10. Berlin: 4 Millionäre
11. Sachsen-Anhalt: 4 Millionäre
12. Saarland: 3 Millionäre
13. Schleswig-Holstein: 3 Millionäre
14. Mecklenburg-Vorpommern: 1 Millionär
15. Thüringen: 1 Millionär

Auch im neuen Jahr ließ der erste Millionengewinn nicht lange auf sich warten. Am Dienstag teilte Westlotto mit, ein Spieler aus dem Raum Dortmund habe beim Online Glücksspiel mit den Zahlen 1, 7, 13, 18, 27 und 30 sowie der Superzahl 1 ganze 32 Mio. Euro im Lotto gewonnen.

Doch nicht nur die Lottogewinner profitierten von den ausgeschütteten Beträgen. Den Ländern und Kommunen seien Steuern und Abgaben in Höhe von mehr als 2,9 Mrd. Euro zugutegekommen.

Der Geschäftsführer von LOTTO Rheinland-Pfalz, Jürgen Häfner, betonte, dass hiermit Projekte in den Bereichen Wohlfahrt, Umweltschutz, Denkmalpflege, Kultur und Sport unterstützt würden:

„Das sind Mittel, auf die das Gemeinwohl in unserem Land verzichten müsste, wenn es die Landeslotteriegesellschaften nicht gäbe.“

Wichtigster Vertriebskanal seien für die Lottogesellschaften nach wie vor die lokalen Annahmestellen. Allerdings seien im Bereich des Online Glücksspiels Zuwächse zu verzeichnen und 11,6 Prozent mehr Spieleinsätze als im Vorjahr generiert worden.