Indien: Casino-Resort in Goa geplant

Veröffentlicht am: 15. Dezember 2020, 12:49 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 15. Dezember 2020, 12:49 Uhr.

Der größte Casino-Betreiber in Indien, Delta Corp, hat vom zuständigen Goa Investment Promotion and Facilitation Board die Erlaubnis erhalten, das erste landbasierte integrierte Resort & Casino im indischen Bundesstaat Goa zu entwickeln. Dies berichtete das Wirtschaftsmagazin Business Standard [Seite auf Englisch] am Montag.

Strand, Palmen
Im Urlaubsparadies Goa, Indien, soll ein neues Casino-Resort entstehen. (Bild: pixabay.com)

Das Unternehmen hatte seine Anleger bereits am Samstag über den Schritt unterrichtet. An der National Stock Exchange of India machte sich die Nachricht schnell bemerkbar, denn die Aktie von Delta Corp stieg um 3,16 % auf 161,75 Rupien (1,81 Euro). Einen genauen Zeitplan für den Beginn des Baus und die voraussichtliche Eröffnung gab Delta Corp allerdings nicht bekannt.

In einer Erklärung des Unternehmens heißt es:

Das integrierte Resort wird voraussichtlich einzigartig im Land sein. Das Projekt soll den Tourismus, die Beschäftigung und die Infrastruktur des Bundesstaates Goa fördern.

Das Resort soll im nördlichen Teil des Bundesstaates in der Stadt Pernem entstehen. Geplant seien Hotels, ein Kongresszentrum, ein Multiplex-Theater, Einzelhandelsgeschäfte, ein Wasserpark und ein „elektronisches Casino“.

Aufgrund der aktuellen Glücksspielgesetzgebung von Goa, die Live-Casino-Tischspiele auf die sechs schwimmenden Casinos des Staates beschränkt, können in Spielstätten an Land nur elektronische Spiele angeboten werden.

Umzug des Glücksspiels vom Wasser aufs Land

Die Regierung von Goa ist bereits seit Jahren darum bemüht, das Glücksspiel auf dem Wasser einzuschränken, indem sie die Lizenznehmer der schwimmenden Casinos dazu auffordert, ihre Geschäftsaktivitäten an Land zu verlegen.

Delta Corp, das drei schwimmende Casinos am Fluss Mandovi in Goa sowie drei landbasierte Casinos in Goa und Sikkim betreibt, ist das einzige Casino-Unternehmen in Indien, das an der indischen Börse notiert ist.

Es besitzt auch Indiens beliebteste Online-Poker- und Rommé-Webseite Adda52 und eröffnete Anfang dieses Jahres ein Casino im Marriott Hotel in Kathmandu, Nepal.

Die politischen Entscheidungsträger hatten außerdem zuvor zugesagt, in der Nähe des im Bau befindlichen Flughafens Mopa in der Region Pernem eine eigene Spielzone einzurichten. Allerdings sind bis dato nur wenige Details zu diesem Plan bekannt.

Goa gehört zu den beliebtesten Reisedestinationen in Indien. Nach einem Lockdown zur Eindämmung der Corona-Pandemie seit März dieses Jahres durften die Casinos in Goa im November ihren Betrieb wieder aufnehmen.