Eine irische Tipprunde aus Galway knackt im Lotto den Jackpot und gewinnt dabei 8.549.067 Euro. Mit dem Gewinn will sich die Gruppe auf jeden Fall eine gemeinsame Luxus-Weltreise gönnen.

National Lottery

8,5 Millionen-Jackpot im Lotto geknackt (Bild: National Lottery)

Der Millionengewinn erfolgte bereits Mitte Mai. Wie die irische National Lottery bekanntgab, handelt es sich dabei um den höchsten gewonnenen Jackpot im Lotto in diesem Jahr. Nach ihren Aussagen wurde der Jackpot 2018 bisher insgesamt viermal geknackt. Dabei wurden über 25 Millionen Euro ausgezahlt.

Im Vergleich zu Rekord-Jackpots aus den USA mögen 8,5 Millionen Euro nicht gigantisch erscheinen, doch auch dieser Betrag reichte, die Gewinner in gehörige Aufregung zu versetzen. Sobald bei Facebook die Meldung die Runde machte, dass das Millionenlos in Loughrea, Co. Galway verkauft worden war, stieg bei den Mitgliedern die Spannung.

Als einer von ihnen kurze Zeit später die App der Lottogesellschaft öffnete, fand er dort nach dem Scan seines Tippscheins die Nachricht vor, sich wegen “aufregender Neuigkeiten” bei einem Vertreter der National Lottery zu melden.

Nach seiner Aussage stieg die Spannung von einem bloßen Bauchkribbeln ins Unermessliche. Die Reaktion auf die folgende Gewinnmitteilung sei dann ein absolut unbeschreibliches Gefühl gewesen, so der glückliche Empfänger der Nachricht.

Luxus-Weltreise geplant

Die Gewinner möchten anonym bleiben, weshalb sie nur nahe Familienmitglieder in ihr Glück eingeweiht haben. Auch engste Freunde wissen nichts von dem Gewinn. Einer der Gewinner sagte dazu und zu den gemeinsamen Plänen:

“8,5 Millionen Euro sind ein unglaublicher Betrag. So richtig ist dies bei uns noch gar nicht angekommen, denke ich. Es fällt uns sehr schwer, die glückliche Nachricht vor einigen unserer besten Freunde geheim zu halten, aber wir haben gemeinsam beschlossen, den Gewinn anonym zu behandeln. Wir würden so gerne eine riesige Party für sie schmeißen. Das wird uns jedoch nicht davon abhalten, uns bei ihnen erkenntlich zu zeigen, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Wir hatten immer den Traum, als Gruppe gemeinsam zu verreisen. Das werden wir jetzt definitiv tun. Und anstatt das mühsam gesparte Geld in günstige Hotels zu investieren, leisten wir uns jetzt eine Reise mit Stil: Auf jeden Fall Erste Klasse.”

Erste Klasse-Kabine

Weltreise erster Klasse (Bild: cnbc.com)

Bis auf die anstehende luxuriöse Weltreise möchten die Mitglieder der kleinen Gruppe nach Möglichkeit ihr Leben so weiterführen, wie bisher. Dies allerdings ohne den Zwang, bei anstehende Ausgaben jeden Cent dreimal umdrehen zu müssen.

Im Zusammenhang mit dem Rekord-Jackpot erinnerte die Lottogesellschaft noch einmal eindringlich an einen noch nicht abgeholten Millionengewinn. Der bereits Ende Februar bei der EuroMillions-Verlosung erzielte Gewinn von einer Million Euro kann den Bestimmungen entsprechend nur noch bis zum 24.05. angemeldet werden.

Spannende Suche nach dem Lotto-Millionär

Nicht ganz so lange dauerte es, bis sich die aktuellen Gewinner bei der Lottogesellschaft meldeten. Als sich der oder die Glückliche auch nach einigen Tagen noch nicht gemeldet hatte, entbrannte eine fieberhafte Suche nach den Besitzern des Glücksloses.

Diverse Medien berichteten von dem Thema, das in der folgenden Woche viele Leser fesseln sollte. Schnell wurde bekannt, dass der Lottoschein an einer Tankstelle in Loughrea gekauft wurde. Der Besitzer nutzte dies für eine unkonventionelle Aktion:

“Wir freuen uns darüber, einem unserer Kunden das Glückslos verkauft zu haben. Diesen Gewinn möchten wir auch mit unseren anderen Kunden feiern, weshalb wir am 22. Mai das Benzin für 85 Cent den Liter verkaufen.”

Die Aktion dauerte in Anlehnung an die 8,5 Millionen exakt 85 Minuten und wurde örtlichen Medien zufolge ausgiebig wahrgenommen. Auf diese Weise profitierte nicht nur die glückliche Tipprunde von dem großen Geldsegen.