Schwedische Trabrennbahn Åbytravet startet Casinobetrieb

Veröffentlicht am: 25. Oktober 2021, 04:02 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 25. Oktober 2021, 04:02 Uhr.

Die schwedische Trabrennbahn Åbytravet hat angekündigt, ein Nebengeschäft mit Casinospielen zu starten. Besucher der Rennstrecke nahe Göteborg sollen künftig neben Pferdewetten ihr Glück auch beim Roulette und Blackjack versuchen können. Wie das schwedische Pferdesportmagazin Trafronden am Freitag berichtete, werde die Rennbahn damit die erste sein, die ein eigenes Casino beherberge.

Trabrennen Pferd
Die Trabrennbahn Åbytravet bietet Besuchern künftig auch Roulette und Blackjack an (Bild: Pixabay)

Für die Glücksspiel-Action sollen spezielle Räumlichkeiten innerhalb der sich an der Rennstrecke befindlichen Restaurants Pegasus und Lyon eingerichtet werden, heißt es auf der Webseite von Åbytravet [Seite auf Schwedisch].

Die Rennstrecken-Betreiber seien dazu eine neue Kooperation mit dem schwedischen Glücksspiel-Konzern Cherry AB eingegangen. Neben Online-Glücksspiel-Lösungen und Spielentwicklung ist das Unternehmen seit Jahren auch auf den Glücksspiel-Betrieb im Gastgewerbe spezialisiert. Der für die Region zuständige Cherry-Manager Gustaf Abelin kommentiert:

Seit seiner Gründung im Jahr 1936 ist Åbytravet für Millionen von Spielern ein spannender Schauplatz. An vielen Orten der Welt gehen Trabrennen und Casinospiele Hand in Hand. Daher freuen wir uns sehr, unsere Spiele bald inmitten der Kultur, die bei Åbytravet zu finden ist, anzubieten.

Wie Kristofer Jakobsson, der Marketingmanager bei Åbytravet, erklärt, würden der Trabrennsport und die dazugehörigen Wetten jedoch weiterhin im Fokus der Veranstalter stehen. Die Casinospiele sollen nur ein unterhaltsames Extra für die Besucher vor Ort darstellen.

Insgesamt planten die Betreiber eine Reihe von Investitionen, um ihre Rennbahn auf ein „Weltklasseniveau“ anzuheben, so Jakobsson weiter.

Kontinuierlicher Anstieg der Umsätze aus Pferdewetten

Doch auch ohne zusätzlichen Casino-Betrieb an den Rennbahnen läuft das Geschäft mit den Pferdewetten in Schweden insgesamt gut.

Der schwedische Glücksspielmarkt hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Dies sei laut der schwedischen Glücksspielbehörde Spelinspektionen insbesondere auf die Legalisierung von Online-Glücksspielen zurückzuführen. Für das Jahr 2020 berichtete die Behörde ein Gesamtmarktvolumen von 24,68 Mrd. SEK (2,45 Mrd. Euro). Damit blieben die lizenzierten Glücksspiel-Anbieter insgesamt trotz einiger Corona-bedingter Einschränkungen fast auf Vorjahresniveau.

So verzeichnet Schwedens größter Buchmacher für Pferdewetten Aktiebolaget Trav och Galopp (ATG), der mit den Galopp- und Trabrennbahnen des Landes zusammenarbeitet, seit Jahren steigende Umsätze.

Während die Nettoumsätze des Unternehmens 2018 noch bei 4,16 Mrd. SEK (416 Mio. Euro) lagen, waren sie 2019 auf 4,43 Mrd. SEK (443 Mio. Euro) und 2020 auf einen neuen Rekord von 5,36 Mrd. SEK (536 Mio. Euro) angestiegen. Ob der Trend sich in den nächsten Jahren fortsetzen wird, bleibt abzuwarten.