Las Vegas: Casino-Betreiber Caesars spendet Millionen an Wohltätigkeits­organisationen

Veröffentlicht am: 27. April 2021, 02:18 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 7. Juli 2021, 04:45 Uhr.

Das US-Glücksspiel-Unternehmen Caesars Entertainment spendet über 3 Mio. USD an verschiedene wohltätige Organisationen in Las Vegas. Dies gab der Betreiber von Casinos wie Caesars Palace und Flamingo gestern bekannt. Die Gelder seien aus den Parkgebühren der Caesars-Resorts generiert worden.

NeONBRAND Mann an US-Selbstbedienungsbuffett
Die Caesars-Spenden sollen unter anderem in Lebensmittelprogramme fließen. (Symbolbild, Quelle:unsplash.com/NeONBRAND)

3,1 Mio. Spenden von Casino-Betreiber

Neun gemeinnützige Organisationen in Las Vegas seien Unternehmensangaben zufolge in den Genuss von Spenden im Gesamtwert von 3,1 Mio. USD aus dem Hause Caesars gekommen. Mit dem Geld, so der Konzern in seiner Mitteilung [Seite auf Englisch], stelle er erneut unter Beweis, dass sein Verantwortungsgefühl nicht an der eigenen Grundstücksgrenze ende.

Tom Reeg, CEO von Caesars Entertainment, betont, dass die negativen Auswirkungen der Pandemie insbesondere die sozial ohnehin bereits Benachteiligten beträfen. Deshalb sei die Unterstützung der ausgewählten gemeinnützigen Organisationen zu diesem Zeitpunkt besonders wichtig:

Das vergangene Jahr hat uns alle vor unglaubliche Herausforderungen gestellt. Wir sind uns sehr bewusst darüber, dass es, auch wenn wir uns vorwärtsbewegen, noch immer ein steiler Anstieg ist. Und dieser Berg kann für die schwachen Mitglieder unserer Gemeinschaft noch viel steiler sein. (…) Wir alle bei Caesars Entertainment sind dankbar dafür, Organisationen unterstützen zu dürfen, die sich für diejenigen einsetzen, die von diesem schwierigen Jahr am stärksten betroffen sind (…)

Millionen für die Bedürftigen von Las Vegas

Zu den Empfängern der Spenden gehören mit je 100.000 Euro die Behindertensport-Organisation Special Olympics Nevada, die Las Vegas Metropolitan Police Department Foundation, die Kya’s Smiles Foundation, die sich für an Krebs erkrankte Kinder engagiert sowie die Goodie Two Shoes Foundation, die bedürftigen Kindern Schuhe und Strümpfe zur Verfügung stellt.

Caesars Entertainment zufolge stammen die Spendengelder aus den Einnahmen kostenpflichtiger Parkplätze- und -häuser des Unternehmens. Die Spendenpläne hatte der Casinobetreiber bereits im Herbst bei Einführung der Tagespreise zwischen 5 und 25 USD angekündigt. Kritiker hatten damals gewarnt, dass die Extrakosten die Attraktivität der Angebote schmälern und so der wirtschaftlichen Erholung von Las Vegas im Wege stehen könnten.

Mit 200.000 USD bedachte Caesars The Shade Tree of Las Vegas, eine Organisation die obdachlose und/oder von Gewalt betroffene Frauen und Kinder unterstützt. Ebenfalls 200.000 USD erhielt die auf Hirnmedizin spezialisierte Cleveland Clinic Lou Ruvo Center for Brain Health. Die Gesundheitsorganisation Clean The World profitiert mit 300.000 USD aus dem Caesars Spendentopf.

Jeweils 1 Mio. USD erhielten die Kinderschutzorganisation St. Jude’s Ranch for Children und der Sozialverband Catholic Charities of Southern Nevada.

Den Empfängern zufolge sollen die Gelder unter anderem in den Ausbau von Unterkünften und Lebensmittelprogrammen sowie Therapieangebote für minderjährige Opfer von sexueller Ausbeutung und Menschenhandel fließen.