Macau: Casino-Mitarbeiter werden einmalig auf Corona getestet

Veröffentlicht am: 15. Juli 2020, 02:07 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 15. Juli 2020, 04:53 Uhr.

Die neuen Corona-Test-Vorgaben für Casinos in Macau gelten nicht für Casino-Mitarbeiter. Dies hat das Gaming Inspection and Coordination Bureau (DICJ) am Dienstag bekannt gegeben.

Zuvor hatte das DICJ angewiesen, dass alle Personen, die ab dem heutigen Mittwoch ein Casino betreten, einen negativen Test vorweisen müssten. Dieser dürfe nicht älter als sieben Tage sein.

Dem DICJ zufolge müssten sich Casino-Mitarbeiter demnach nicht alle sieben Tage testen lassen. Alle Dealer, Kassierer und Sicherheitsmitarbeiter müssten allerdings einen einmaligen Test durchlaufen.

Macau
Angestellte und Besucher von Macaus Casinos unterliegen unterschiedlichen Test-Vorschriften (Flickr: „Macau” by Hwan Hyeok Kim, licensed under CC BY 2.0)

Kostenloser Test für Casino-Mitarbeiter

Der Test sei kostenlos und solle in Gruppen durchgeführt werden. Welche anderen Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt ggf. auch getestet werden sollen, sei noch nicht eindeutig geklärt, so der klinische Leiter des Conde de S. Januário Hospital Centre, Alvis Lo Iek Long:

Die Gesundheitsbehörde wird praktisch analysieren, wie der Zeitplan für die Casino-Mitarbeiter festgelegt werden kann, um den Test durchzuführen […]. Wir diskutieren immer noch [Details] mit dem DICJ. Die Vorgabe ist die Epidemie-Prävention. Bisher sind Dealer, Kassierer und Sicherheitspersonal bestätigt, aber über andere Front-Mitarbeiter liegen uns noch keine Informationen vor.

Aktuell führe die Regierung rund 5.000 Test pro Tag durch. Diese Zahl könne auf 16.000 erhöht werden. Zusätzlich zu den Tests seien die Casino-Betreiber verpflichtet, Temperatur-Messgeräte an Besucher- und Mitarbeiter-Eingängen zu installieren.

Macaus Glücksspiel-Branche hatte zuletzt hohe Umsatzeinbußen verzeichnet. Im Juni seien die Umsätze um 97 % im Vergleich zum Vorjahr eingebrochen. Dem DICJ zufolge hätten die Casinos der Glücksspiel-Metropole im Juni lediglich 80 Millionen Euro erwirtschaftet.

Die Ankündigung der Gesundheitsbehörde folgt auf eine Lockerung der Einreisebestimmungen von Macau in die Guangdong-Provinz, nach denen Einreisende nun keine 14-tägige Quarantäne mehr durchlaufen müssten [Seite auf Englisch].

Es bleibt nun abzuwarten, ob die Testmaßnahmen ausreichen, um einen neuen Ausbruch des Virus zu verhindern.