Super Bowl LV: Bremst Corona das Wettgeschäft?

Veröffentlicht am: 7. Februar 2021, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 4. Februar 2021, 12:59 Uhr.

In der kommenden Nacht findet im Raymond James Stadium in Tampa (Florida) der 55. Super Bowl statt. Im Finale der American Football-Liga NFL werden die Kansas City Chiefs (Quote: 1,55) als Wettfavorit gegen die Tampa Bay Buccaneers (Quote 2,40) ins Spiel starten.

American Footballs
Der Super Bowl ist eines der beliebtesten Wettereignisse der US-Bürger. (Quelle: Pixabay)

Bei aller Vorfreude auf den Super Bowl LV mehren sich derzeit allerdings die Anzeichen, die Corona-Pandemie könne in diesem Jahr das lukrative Wettgeschäft mit dem Event zunichtemachen.

Der US-Glücksspielverband American Gaming Association (AGA) befürchte einen Rückgang der Wetteinsätze um 37 % auf etwa 4,3 Milliarden US-Dollar. Noch im Jahr 2020 hatte die AGA den Gesamteinsatz der Super Bowl-Wetten in den USA auf rund 6,8 Milliarden US-Dollar taxiert.

In Deutschland wird das Generationen-Duell der Quarterbacks Tom Brady (43) und Patrick Mahomes (25) ab 0:30 Uhr auf dem Free-TV-Sender ProSieben übertragen. Bei deutschen Zuschauern hat sich das Event in den vergangenen Jahren wachsender Beliebtheit erfreut. Laut dem Statistik-Portal Statista ist die durchschnittliche TV-Zuschauerzahl beim Super Bowl von 2017 bis 2020 von 1,23 auf 1,9 Millionen angestiegen. Wie viel Geld die Deutschen auf das Event pro Jahr bei Buchmachern setzen, ist nicht bekannt.

Weniger Super Bowl-Wetten wegen des Lockdowns?

Laut AGA stünden die Negativprognosen im Zusammenhang mit Corona-Restriktionen. Weniger US-Amerikaner seien in der Lage, Wetten abzuschließen, da viele Wettbüros geschlossen seien. Wie die AGA mitteilte, planten im Vergleich zum Vorjahr 61 % weniger US-Bürger, persönlich in einer Wettannahmestelle zu wetten. Auch Wetten im sozialen Kreis fielen vielfach aus.

Ein positives Signal für die Branche komme jedoch aus dem Online-Sportwetten-Sektor. Durch die zunehmende Legalisierung von Sportwetten, die mittlerweile in 21 US-Staaten legal angeboten werden, zeichne sich eine Zunahme der Online-Wetten auf den Super Bowl LV ab. Betrachte man ausschließlich den legalen Wettmarkt, rechne die AGA sogar mit einem neuen Einsatzrekord, erklärte CEO Bill Miller:

Der diesjährige Super Bowl wird voraussichtlich den höchsten legalen Einsatz bei einer Einzelveranstaltung in der Geschichte der amerikanischen Sportwetten generieren. Durch einen robusten legalen Markt geben die Amerikaner illegale Buchmacher auf und nutzen in Rekordzahl regulierte Angebote.

Eine in dieser Woche veröffentlichte Umfrage des Marktforschungsunternehmens Morning Consult habe ergeben, dass die Wettenden in den USA mehrheitlich auf einen Sieg der Kansas City Chiefs setzten. 56 % der Befragten hätten angegeben, den Sieger des Super Bowl LIV auch in diesem Jahr zu favorisieren.