Tunnel-Projekt in Las Vegas kurz vor Abschluss

Veröffentlicht am: 18. Mai 2020, 02:06 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 18. Mai 2020, 04:53 Uhr.

Die Boring Company, ein US-amerikanisches Tunnelbau- und Infrastrukturunternehmen von Tesla-CEO Elon Musk, hat am Freitag einen bedeutenden Abschnitt des Las Vegas Tunnelprojekts beendet. Innerhalb von drei Monaten erreichte der Bohrer zum zweiten Mal das Ende der Strecke.

Tunnel, Kabel
Las Vegas Tunnel Projekt steht kurz vor Vollendung. (Bild: boringcompany.com)

Damit ist die Fertigstellung des Plans eines unterirdischen „People-Movers“ in greifbare Nähe gerückt. In einem Video wird gezeigt, wie der Bohrer gegen die Wand mit der Botschaft „You can’t stop Vegas” [dt.: Sie können Vegas nicht aufhalten] schlug, woraufhin zwei hohe Betonsäulen umstürzten.

Im Twitter-Post heißt es:

„Egal welches Hindernis, Vegas ist nicht aufzuhalten. Heute Morgen wurden die Arbeiten im letzten Tunnel des innovativen unterirdischen Transportsystems von Elon Musk unter dem Las Vegas-Convention-Center abgeschlossen. Das Projekt soll im Januar 2021 debütieren.“

 

 

Die letzten Bohrungen erfolgten an der südwestlichen Seite des neuen West Hall Convention Centers, die neuste Erweiterung des Las Vegas-Convention-Centers. Der Streckenabschnitt, der mit 930,3 Mio. USD zu Buche schlägt, soll daher den Namen „Convention Center Loop“ tragen.

Tunnelsystem unter Las Vegas nimmt Form an

In seinem Bericht an die Verwaltungsratsmitglieder von Las Vegas erläuterte der Vorsitzende und CEO der LVCVA, dem Tunnelprojekt der Boring Company, [Seite auf Englisch], Steve Hill, dass das Projekt zu 81 % abgeschlossen sei und voraussichtlich im Januar 2021 beendet sein werde.

Das Tunnelsystem soll ein Hochgeschwindigkeits-Nahverkehrsnetz werden. Die Tunnel sollen mit selbstfahrenden E-Fahrzeugen von Tesla, einem weiteren Unternehmen von Musk, bestückt werden. Die Elektro-Autos können eine Geschwindigkeit von bis zu 250 km/h erreichen.

Eine Fahrt vom Kongresszentrum zum Mandala Bay dauert normalerweise etwa 30 Minuten. Mit den Tesla-Fahrzeugen werde die Strecke in weniger als drei Minuten bewältigt.

Der Unternehmer wolle auch die Hotels am Strip mit dem McCarran International Airport verbinden. Zu den größten Visionen Musks gehöre eine Verbindung zwischen Los Angeles und Las Vegas.

Das Pflastern der Straßen innerhalb der Tunnel ist der nächste Bauabschnitt. Das Unternehmen gab an, dass die Pflasterung des ersten Tunnels bereits begonnen habe und die Arbeiten am zweiten Tunnel voraussichtlich in den nächsten Wochen beginnen würden.

Vorerst soll das Tunnelnetz als zusätzliches Beförderungsmittel der Besucher des Kongresszentrums dienen, sagte Hill, und Las Vegas erhalte eine weitere Touristen-Attraktion.