Im Rahmen einer neuen Lizenzvereinbarung bietet Novomatic zukünftig Casinospiele und Features der amerikanischen Gamingfirma IGT an. Die patentierte Casinosoftware von IGT, darunter beliebte Online Slots, hat vor allem international eine große Reichweite und soll Novomatic dabei helfen, den nordamerikanischen Markt zu erobern.

Thomas Graf und Harad Neumann von Novomatic vor Spielautomaten

Thomas Graf und Harad Neumann von Novomatic freuen sich über den IGT Deal. (Bild: kurier.at)

Wertvolle IGT Patente für Novomatic

IGT steht für International Game Technology PLC und wurde bereits 1975 in den USA gegründet. Seit 2015 gehört das Unternehmen dem italienischen Lotterieveranstalter GTECH. IGT besitzt die Rechte am größten Patentpool für Online Spielautomaten in Nordamerika und vertreibt darüber hinaus Lotterieprodukte und Social Gaming Lösungen.

Um die einzigartigen Spielefunktionen von IGT nutzen zu können, zahlt Novomatic regelmäßige Lizenzgebühren. Der finanzielle Rahmen des Deals wurde dabei nicht bekanntgegeben. Seit seiner Neustrukturierung infolge der Übernahme von 2015 arbeitet IGT zusammen daran, eine umfangreiche Sammlung an Spielen und patentierten Features aufzubauen. Dabei helfen dem Unternehmen seine Partner, zu denen nun auch Novomatic zählt.

Novomatic weiter auf Expansionskurs

Thomas Graf ist technischer Leiter bei Novomatic und sieht in dem neuen Partner einen wichtigen Verbündeten auf dem Weg zur Position als Weltmarktführer und einen strategischen Vorteil für die weltweite Expansion seines Konzerns:

„Mit diesem Lizenzvertrag mit IGT verfolgen wir unsere weltweite Expansionsstrategie und erhalten Zugang zu hervorragenden Produkten, die sich in Nordamerika und anderen internationalen Märkten als sehr erfolgreich erwiesen haben.“

Zu den bisherigen Kernmärkten Novomatics gehört traditionell Europa. Aber auch in den aufstrebenden Glücksspielmärkten Südamerikas ist das Unternehmen aktiv und erfolgreich. Mit der Übernahme des australischen Gamingunternehmens Ainsworth zu Beginn des Jahres sicherte sich Novomatic zudem Einfluss im asiatisch-pazifischen Raum.

IGT ist für seine Hollywood-Slots bekannt

Novomatics neuer Partner IGT machte sich vor allem einen Namen als Lizenznehmer und Hersteller von Slots zu bekannten TV-Serien und Kinohits. Zu den beliebten TV- und Filmslots des Unternehmens gehören beispielsweise die Star Wars Spielautomaten, ein Terminator Slot und Spiele mit den Figuren der Addams Family.

Aber nicht nur IGT erweitert seine Reichweite. Auch Novomatic erreicht mit seinen Greentube Slots immer mehr Kunden und immer mehr Online Casinos bieten mittlerweile die beliebten Spiele an. Zu den bekanntesten Titeln gehören dabei Mermaid’s Pearl, The Alchemist oder Amazing Stars. Der absolute Top-Titel und Favorit vieler Spieler ist jedoch der Ägypten-Slot Book of Ra.

Greentube Slots in Deutschland nicht mehr verfügbar

Nachdem das deutsche Glücksspielunternehmen Gauselmann Ende 2017 im Nachgang der kontroversen Paradise Papers seine Merkur Spielautomaten für den deutschen Markt sperrte, zog wenig später auch Novomatic nach. Infolgedessen dürfen Novomatics Lizenzpartner die beliebten Slots nicht weiter deutschen Spielern zur Verfügung stellen.

Nicht nur Publikumgsliebling Book of Ra ist nicht länger verfügbar, auch weitere Novomatic Spiele wie Lucky Lady‘s Charm, Sizzling Hot, Dolphin´s Pearl und Lord of the Ocean sind nicht länger abrufbar.

Novomatic wiederholt in den Schlagzeilen

Die Meldungen rund um Novomatic nehmen derzeit kein Ende. Nachdem der Branchengigant Anfang der Woche bereits die Zusammenarbeit mit der amerikanischen Hard Rock Gruppe für den Bereich Social Casino Games bekanntgab und zuvor der unerwartete Wechsel der ehemaligen österreichische Grünen-Chefin Eva Glawischnig zur Novomatic-Gruppe für Schlagzeilen sorgte, stellt der IGT Deal nun den nächsten wichtigen Schritt für die Österreicher da.