Monacos Casinos dürfen ab morgen wiedereröffnen

Veröffentlicht am: 4. Juni 2020, 12:24 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 4. Juni 2020, 04:33 Uhr.

Die Glücksspieler Monacos können sich freuen: Am Freitag dürfen die Casinos im Stadtstaat wiedereröffnen. Monacos Casinos waren aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus Mitte März zum ersten Mal seit einem halben Jahrhundert geschlossen worden.

Casino in Montecarlo, Monaco
Am Freitag dürfen Monacos Casinos wiedereröffnen (Flickr: “Casino, Monte Carlo, Monaco” by Brian Scott, licensed under CC BY-SA 2.0)

Im Gegensatz zu seinem Nachbarn Frankreich, wo seit Dienstag lediglich der Zugang zu Spielautomaten und elektronischen Glücksspielen genehmigt ist, seien in Monacos Casinos alle Spiele freigegeben worden.

Wie der Geschäftsführer des Casinobetreibers Société des Bains de Mer, Pascal Camia, schildert, sollen die Casinos zunächst zeitlich begrenzt öffnen. Außerdem plane der Betreiber, testweise nur einige seiner Einrichtungen zu öffnen:

Wir konzentrieren uns für den Anfang auf die Eröffnungen der Casinos in Monte Carlo und des Cafés de Paris mit flexiblen Zeitplänen, um zu sehen, wie die Kunden reagieren. Das Casino ist daher von 14 bis 2 Uhr geöffnet.

Strenge Hygienemaßnahmen und Sicherheitsabstände

Zum Schutz von Mitarbeitern und Gästen seien in den betroffenen Etablissements strenge Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sei Pflicht. Die Croupiers müssten zusätzlich ein Visier tragen. Händeschütteln sei verboten. Der vorgeschriebene Mindestabstand zwischen den Kunden betrage 1,5 Meter. Pro Quadratmeter dürfe sich nur eine Person im Casino aufhalten.

Innerhalb von zwei Wochen waren mehr als 40 % der Bewohner Monacos (16.200 Personen) auf das Virus getestet worden [Stand 01. Juni – Seite auf Englisch]. Die Tests waren von der Regierung in Auftrag gegeben und kostenlos zur Verfügung gestellt worden.

Weiterhin müssten Casinobetreiber Handdesinfektionsmittel und Desinfektionstücher zur Verfügung stellen. Ebenfalls vorgeschrieben sei die regelmäßige Reinigung der Einrichtung. Spielautomaten seien nach jeder Nutzung zu desinfizieren. Alle Spielutensilien, wie Jetons und Karten, müssten einmal pro Tag gereinigt und mehrmals pro Tag desinfiziert werden.

Monaco soll sicherstes Glücksspiel-Reiseziel Europas werden

Pascal Camia habe unterdessen große Pläne für die Glücksspielbranche in Monaco. Sein Ziel sei es, Monaco zum sichersten Reiseziel in Europa zu machen. Dadurch solle das Land wieder Touristen anziehen und im Besonderen auch deren Vermögen.

Ein Dorn im Auge seien den Casinobetreibern des Fürstentums unterdessen noch die Reisebeschränkungen für Besucher aus dem Ausland, so Camia. Man hoffe, dass eine Lockerung ab Mitte Juli möglich sei, damit bald wieder Gäste aus Europa, Russland, dem Nahen Osten, Asien und Amerika nach Monaco kommen dürften.