Echte Bäume für die Umwelt im Spiel Horizon Forbidden West

Veröffentlicht am: 18. February 2022, 02:00 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 18. February 2022, 02:01 Uhr.

Am heutigen Freitag, den 18. Februar, erscheint das neue Videospiel Games Horizon Forbidden West [Seite auf Englisch] der niederländischen Spieleschmiede Guerrilla Games. Das Release ist der zweite Teil des postapokalyptischen Adventure-Spiels Horizon Zero Dawn für Sony PlayStation und PC. Das neue Spiel soll den Fans die Gelegenheit bieten, sich im Umweltschutz zu engagieren.

Frau, Wald, Wasserfall
Beim Spiel Horizon Forbidden West können die Gamer einen Beitrag für die Umwelt leisten. (Bild: youtube.com)

Die Spieler können sich durch das Freischalten einer Trophäe an echten Umweltprojekten in den USA beteiligen und durch die „Play and Plant“-Initiative einen Beitrag für das Klima leisten.

Das Game Horizon Forbidden West

Horizon Forbidden West ist der Nachfolgetitel des erfolgreichen Spiels Horizon Zero Dawn. Die Protagonistin Aloy versucht auch dieses Mal, mehr über die Vergangenheit der nun postapokalyptischen Welt in Erfahrung zu bringen. Gleichzeitig muss sie gegen eine neue Bedrohung, die „rote Seuche“, kämpfen.

Aloy macht sich auf den Weg, um den Ursprung der Seuche zu finden. Im Rahmen ihrer Mission muss sie zahlreiche Aufgaben erfüllen und sich gegen viele Gefahren verteidigen.

Ein Baum für jede Trophäe

Für jeden Spieler, der die Reached the Daunt-Trophäe erhalte, werde Sony einen Baum pflanzen, um in Kooperation mit der Arbor Day Foundation zu drei Wiederaufforstungsprojekten in den USA beizutragen: Douglas County Forest, Sheep Fire Private Lands und Torreya State Park.

Sony zufolge würden 288.000 Bäume benötigt, um die drei Projekte abzuschließen. In seiner Ankündigung rief der Software-Riese die Spieler zu reger Beteiligung auf:

Zum Release von Horizon Forbidden West* wollen wir etwas tun, um der Natur zu helfen … mit euch. So wie Aloy im Spiel um die Rettung der Erde kämpft, können wir gemeinsam etwas tun, um unserem Planeten zu helfen. Spielt Horizon Forbidden West und schaltet die Trophäe „Reached the Daunt“ vor dem 25. März frei, und wir werden in Partnerschaft mit der Arbor Day Foundation das Land grüner machen. […]

Umweltaktionen auf der ganzen Welt

Das neue Game soll nicht nur dazu dienen, Umweltprojekte in den USA zu fördern. Auch in Europa hat sich der Konzern mit Organisationen zusammengetan. So soll in Großbritannien auf einer 12 Hektar großen Fläche in Morecambe, Lancashire, ein weiteres Projekt umgesetzt werden.

Unsere Partnerschaft mit @edenproject sieht die Schaffung eines 12 Hektar großen Wildblumenlebensraums in Morecambe, Lancashire vor, der im März ausgesät werden soll. Dieser neue Lebensraum wird entwickelt, um die lokale Tierwelt zu unterstützen und die Biodiversität zu fördern. (Keine Sorge, keine Clawstriders [Anm. d. Red.: Clawstriders sind gefährliche Kampfmaschinen aus dem Spiel])

Wildblumenwiesen sind in England und Wales seit den 1930er Jahren schätzungsweise zu 97 % zurückgegangen. Mit der Aktion will Sony dazu beitragen, den Bestand wieder zu erhöhen. Auf diese Weise haben die Gamer des Spiels nicht nur Fun, sondern tun der Natur auch etwas Gutes