Britische Buchmacher spenden Erlöse von Royal Ascot-Pferderennen

Veröffentlicht am: 3. June 2022, 12:17 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 3. June 2022, 12:17 Uhr.

Anlässlich des 70. Thronjubiläums der Queen werden britische Buchmacher ihre Gewinne, die sie aus die sie aus dem Britannia Stakes Pferderennen generieren, wohltätigen Zwecken spenden. Dies gab der Branchenverband Betting & Gaming Council (BGC) am Mittwoch in einer Presseerklärung [Seite auf Englisch] bekannt.

Britannia Stakes BGC, UK Flagge, Pferd Silhouette
Die Erlöse aus Sportwetten beim Britannia Stakes-Pferderennen gehen an den guten Zweck. (Bild: bettingandgamingcouncil.com)

Der diesjährigen Initiative hätten sich bereits namhafte Wettanbieter angeschlossen. Dazu gehören unter anderem Flutter Entertainment, bet365, Entain, William Hill, die Rank Group, BetVictor, Virgin Bet, Tote, Fitzdares und Bet With Ascot.

Angesichts der Feierlichkeiten zum Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. wird das diesjährige Royal Ascot mit mehr Spannung denn je erwartet. Das fünftägige Event wird vom 14. bis 18. Juni stattfinden.

 

Die königliche Familie ist untrennbar mit den Pferderennen verbunden. Auch in diesem Jahr werde die Queen beim Royal Ascot erwartet.

Wetten für den guten Zweck

Die Aktion knüpfe an den großen Erfolg der Spendenaktion bei den Britannia Stakes im vergangenen Jahr an. Insgesamt 1,25 Mio. GBP seien für den guten Zweck zusammengekommen.

Auch für die Fans des Pferderennsports, die auf die Events ihre Wetten abgäben, sei die Initiative eine gute Gelegenheit, die Rennen zu genießen und gleichzeitig Gutes zu tun, auch wenn sie ihre Wette verlören.

Chief Executive des BGC, Michael Dugher, kommentierte:

[…] Es ist ein Sport, der die Menschen zusammenbringen kann, und Royal Ascot ist einer der großen Höhepunkte des Rennkalenders. Millionen von Menschen haben Spaß an diesem Wettereignis, und ich bin stolz darauf, dass die Wettunternehmen ihre Gewinne aus einem der wichtigsten Rennen von Royal Ascot, den Britannia Stakes, für wohltätige Zwecke spenden werden. […]

 

Die Gewinne, die am 16. Juni beim Britannia Stakes Pferderennen nach Abzug der Steuern und Abgaben generiert würden, sollen in diesem Jahr an die Organisationen ABF The Soldiers‘ Charity, Sue Ryder, Ascot Racecourse Supports Community Fund, The Ivors Academy Trust und Cotswold Riding for the Disabled fließen.

Die Repräsentanten der Organisationen drückten ihren Dank und ihre Freude darüber aus, von der Initiative profitieren zu können. So erklärte Caroline Graham, Direktorin für Fundraising bei Sue Ryder, einer Wohltätigkeitsorganisation für Palliativ-, Neurologie- und Trauerhilfe, die Spenden würden helfen, noch mehr Menschen zu unterstützen.