Britische Pferdesport-Organisation veranstaltet Online-Kurs zu Glücksspiel-Risiken

Veröffentlicht am: 22. November 2020, 05:30 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 20. November 2020, 05:47 Uhr.

Die Wohltätigkeitsorganisation Racing to School und die britische Aufsicht für Pferderennen haben einen Online-Kurs zu sicherem und verantwortungsvollem Glücksspiel entwickelt. Wie die British Horseraving Authority (BHA) am Donnerstag berichtet hat, werde dieser über das E-Learning-Angebot Racing2Learn bereitgestellt und soll junge Menschen über die Risiken von Glücksspiel aufklären.

Pferderennen und Werbung
Pferderennen sind eng mit der Glücksspiel-Industrie verbunden. (Flickr: „Champion Hurdle finish“ by Carina06, licensed under CC BY-SA 2.0)

Der 30-minütige Kurs [Seite auf Englisch] vermittle Wissen zu den Regeln der Behörde in Bezug auf Glücksspiel und kläre über die Problematik der Spielsucht auf. Zusätzlich stelle der Kurs Hilfsressourcen für Betroffene von Spielproblemen zur Verfügung.

Der Kurs sei im Rahmen der britischen Safer Gambling Week veröffentlicht worden, die aktuell vom 19. bis 25. November stattfindet. Unter dem Motto „Reden wir über das Glücksspiel“ beteiligen sich eine Vielzahl an Organisationen mit Online- und Offline-Angeboten rund um sicheres Glücksspiel. Dazu zählen Schulungen und Workshops der Spielerschutz-Organisationen GamCare und Young Gamers and Gamblers Education Trust (YGAM).

Aufklärung über Glücksspiel-Risiken als Aufgabe der Rennindustrie

Hauptgeschäftsführer von Racing to School John Blake zufolge sei Glücksspiel-Aufklärung auch Aufgabe der Pferdesport-Branche:

Wir glauben, dass dies zumindest eine kleine Chance für den Rennsport ist, eine souveräne Position in Fragen rund um sicheres und verantwortungsbewusstes Glücksspiel einzunehmen. Die Absicht des Kurses ist, an die Richtlinien zu erinnern, die der Integrität des Sports dienen, und darüberhinausgehend einige Überlegungen zu den Auswirkungen des Glücksspiels auf die Gesellschaft anzuregen.

Das Racing2Learn-Angebot von Racing to School umfasst neben der Aufklärung über die Gefahren des Glücksspiels zahlreiche Inhalte für Akteure des Pferdesports. Im Rahmen der Corona-Krise hatte die Organisation zuletzt einen Kurs zur Ansteckungsprävention bei der Arbeit im Pferderennsektor bereitgestellt. Weitere Online-Kurse zur Beziehung zwischen dem Rennsport und dem Glücksspiel seien in Planung.

Die Online-Kurse seien kostenlos zugänglich und vom Chartered Institute for the Management of Sport and Physical Activity (CIMSPA) anerkannt. Die Teilnehmer erhielten nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ein Zertifikat sowie Leistungspunkte des Zertifizierungsdienstes CPD für Erwachsenenbildung.