Australien ist Partnerland der Gamescom 2022

Veröffentlicht am: 22. April 2022, 02:44 Uhr. 

Letzte Aktualisierung am: 22. April 2022, 02:44 Uhr.

Australien ist zum ersten Mal offizielles Partnerland der Spielemesse Gamescom, die vom 24. bis 28. August 2022 geplant ist. Damit werde Australien den Veranstaltern zufolge den größten Gemeinschaftsstand erhalten, der die Games-Branche aus allen australischen Bundesstaaten repräsentieren werde. Zu erwarten seien unter anderem Spieleentwickler aus New South Wales, Queensland und Victoria.

Sydney Opernhaus, Gamescom Logo
Die australische Games-Branche steht auf der Gamescom 2022 im Fokus. (Bild: pixabay.com, Gamescom, casino.org)

Wie die Gamescom in einer Presseerklärung am Donnerstag mitteilte, hätten die Messeveranstalter, die Koelnmesse, game – Verband der deutschen Games-Branche und die Interactive Games & Entertainment Association (IGEA) das Abkommen unterzeichnet.

Welche Rolle spielt das Partnerland auf der Gamescom?

Jedes Jahr wird ein offizielles Partnerland der Gamescom ernannt, das seine Branche in einem speziellen Gemeinschaftsstand auf der Messe vertritt. Dort soll eine vielfältige Delegation mehrerer Unternehmen die Games-Landschaft des Landes widerspiegeln.

Für die Partnerschaft kommen jene Länder in Betracht, die einen wachsenden Games-Markt vorweisen können. 2020 und 2021 wurden keine Partnerländer gewählt, da die Gamescom rein digital stattfand. Zu den Partnerländern in den Jahren zuvor gehörten unter anderem die Niederlande, Spanien, Kanada, die Türkei und Großbritannien.

Australiens Games-Markt hat viel Potenzial

Der australische Games-Markt wächst beständig und liefert der internationalen Gaming-Community erfolgreiche Titel. Dazu gehören unter anderem auch Indie-Titel und mobile Spiele.

Erst kürzlich hat die australische Regierung begonnen, die Spieleentwickler mit Fördergeldern zu unterstützen, um das hohe Potenzial und das Wachstum der Branche zu unterstützen.

Australien sei offen für Geschäfte. Dies sei nicht zuletzt der Einführung des Digital Games Tax Offset (DGTO) [Seite auf Englisch] zu verdanken, erklärte IEGA-CEO Ron Curry. [Anm. d. Red.: Der DGTO ist eine 30-prozentige Steuervergünstigung für förderfähige Unternehmen, die ab dem 1. Juli 2022 mindestens 500.000 Dollar für die Entwicklung förderfähiger Spiele investieren.]

Australien habe einige der größten Talente der Welt in der Games-Branche. Das Land wolle diesen Erfolg mit der Welt teilen und Unternehmen dazu ermutigen, auch in die Games-Industrie Australiens zu investieren.

Dies bestätigte der australische Minister für Kommunikation, städtische Infrastruktur, Städte und Kunst, Hon Paul Fletcher:

Die Morrison-Regierung unterstützt den australischen Games-Sektor mit unserer wegweisenden Steuervergünstigung von 30 Prozent für digitale Spiele. Australiens Partnerschaft mit der gamescom 2022 ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir in dieser 250-Milliarden-Dollar-Industrie weltweit über uns hinauswachsen können.

Felix Falk, Geschäftsführer des Game-Verbandes, betonte die enge Verbindung Australiens mit der europäischen Games-Branche. Dies mache Australien zu einem großartigen Partnerland für die Gamescom 2022.

Doch auch Deutschland habe sich zu einem wichtigen Hub entwickelt. Diese positive Entwicklung werde durch die enge Zusammenarbeit zwischen Australien und Europa zusätzlich unterstützt, erklärte Falk.